VG Wort Zählpixel

Berlin, Berlin: Felicitas Woll exklusiv im Interview

 
 

Update: Der Kino-Start wurde auf unbestimmte Zeit verschoben.

Lolle-Fans aufgepasst! Nach 15 Jahren Abstinenz gibt es nun Neuigkeiten von Berlin Berlin und die sind so groß, dass sich das Warten gelohnt hat. Die erfolgreiche Serie der 2000er Jahre kommt jetzt auf die ganz große Kinoleinwand und alle sind wieder mit dabei – Felicitas Woll als Lolle, Jan Sosniok als Sven und Matthias Klimsa als Hart. Sogar das Geheimnis um Rosalie aka Sandra Borgmann wird im Film aufgedeckt. Also lasst euch überraschen!

Berlin Berlin war eine mehrfach preisgekrönte Serie, die in vier Staffeln von 2002 bis 2005 ausgestrahlt wurde. In ihr ging es um das Landei Lolle, die wegen ihrer großen Liebe nach Berlin zog, dort aber mit ansehen muss, wie ihr Freund eine andere küsst. Sie beschließt daraufhin, nicht wieder zurück aufs Land zu ihrer herrischen Mutter zu ziehen, sondern sich in Berlin als Comiczeichnerin durchzuschlagen. In Berlin stolpert die Single-Lolle von einem Chaos ins nächste und verliert ihr Herz hoffnungslos an ihren Cousin zweiten Grades, immer und immer wieder. Die Idee eines Kinofilms stand nicht sofort nach dem Ende der Serie fest, aber der Kontakt zwischen den Hauptdarstellern ist immer bestehen geblieben, verrät Felicitas Woll im Interview. Sie sagt, ein Teil von ihr wird immer die wilde, tollpatschige, entscheidungsunfreudige Lolle sein, die ihren Weg als Schauspielerin tief geprägt hat. Inzwischen hat Felicitas Woll auch in vielen ernsthaften Filmen mitgespielt, als es dann aber hieß, dass es einen Film zu Berlin Berlin geben soll, hat sie mit der Zusage nicht gezögert. So verzaubert sie auch jetzt wieder die Fans mit ihrer offenen Art, als eine „erwachsenere“ Lolle.

All diejenigen, die wegen Lolle früher mit einer Kurzhaarfrisur geliebäugelt haben und die das Gefühl nahe der Verzweiflung kennen, weil etwas schon wieder schiefgeht, obwohl man doch alles so gut geplant hatte, werden auch jetzt wieder mit der liebenswürdigen Chaotin mitfiebern. Dabei können wir uns glücklich schätzen. Wir haben nur unsere Alltagstücken, aber Lolle passiert immer das ganz große Kino, im wahrsten Sinne des Wortes. Wem könnte es sonst passieren vor dem Altar am Tag seiner Hochzeit einen weiteren Antrag zu bekommen? Wahrscheinlich niemandem - außer Lolle. Und genau deswegen lieben wir sie!

Was Felicitas Woll über extreme Situationen denkt, welche Peinlichkeiten es am Set gab und ob Lolle wirklich eine so schlechte Küsserin ist, erfahrt ihr bei uns im Exklusivinterview mit Felicitas Woll in unserem Player.


 
 

Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Jessica Neumayer | Gesprächswert: 86%