VG Wort Zählpixel

Bridgerton Staffel 2: Star trollt Fans mit falschem Bild

 
 

Die Hoffnungen auf eine baldige Fortsetzung der beliebten Netflix-Serie "Bridgerton" stiegen rapide an, als Colin-Darsteller Luke Newton ein neues Bild von den Dreharbeiten bei Instagram postete. Warum er seine Fans damit jedoch trollte, verraten wir euch hier.

Die erste Staffel der Dramaserie machte schnell die Runde und führte zu Spitzenplätzen im Ranking des Streamingdienstes. Kein Wunder, dass die Fans weltweit sehnsüchtig darauf warten, dass endlich bekannt wird, wann "Bridgerton"-Staffel 2 endlich einen konkreten Starttermin bekommt. Aufschrei brachte ein Bild von den Dreharbeiten, welches sich jedoch schnell als Hoax herausstellte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Luke Newton (@lukenewtonuk)

Auf dem Bild sehen wir Luke Newton in seiner Rolle als Colin und Jonathan Bailey als Anthony hoch zu Ross am Set. Mit dem Hinweis "The boys are back in town" (Die Jungs sind zurück in der Stadt) kam schnell der Anschein auf, dass es sich bei dem Bild hinter den Kulissen um eine Szene für die kommende zweite Season handeln würde. Als Newton die ungewollte Hoffnung klar wurde, ergänzte er die Hashtags #Throwback und #Season1, um zu verdeutlichen, dass es sich hierbei um eine Erinnerung an die letzten Episoden handele, und keine Vorschau darstellt. Natürlich ging das Bild dennoch schnell um die Welt und kassierte über 160.000 Likes und 2.000 Kommentare.

Die Vorfreude sollte jedoch nicht allzu getrübt werden, denn immerhin besteht weiterhin Hoffnung darauf, dass die Dreharbeiten bald losgehen und wir die neuen Folgen von "Bridgerton" schon zum Jahresende bei Netflix anschauen können. Entsprechend der Buchvorlage sind beide Stars auch weiterhin mit von der Partie in den kommenden Episoden der romantischen Dramaserie. Bei den Frauen wird es hingegen einen wichtigen Neuzugang geben. "Sex Education"-Star Simone Ashley betritt als Edwinas Stiefschwester Kate die Bühne, um das Leben von Anthony durcheinander zu bringen. Sicher werden wir schon bald echte Bilder von den anstehenden Dreharbeiten zu sehen bekommen.

 

 
 
 
Autor: Sebastian Lorenz | Gesprächswert: 83%