VG Wort Zählpixel

Bridgerton-Szene auf Porno-Seite gelandet

 
 

Dass es in der Netflix-Show Bridgerton regelmäßig heiß hergeht, sollten Nutzer mittlerweile zweifellos mitbekommen haben. Allerdings sorgen die Sex-Szenen der Show jetzt für einige Probleme. Denn einige Porno-Seiten zeigen die besagten Stellen auch im Internet. Wie Netflix auf die Situation reagiert, verraten wir euch hier.

Netflix ist mit Bridgerton eindeutig auf Gold gestoßen: Die neue Serie kommt bei den Nutzern bisher bestens an. Darin geht es um die elitäre High Society von London. Im Zentrum stehen natürlich eine große Portion Drama und Intrigen auf der Tagesordnung. Besonders beliebt sind die beiden Hauptstars Regé-Jean Page und Phoebe Dynevor.

Staffel 1 scheut sich nicht davor, viel nackte Haut der beiden jungen Schauspieler zu zeigen. Aber nicht nur Netflix-Nutzer haben mittlerweile Zugriff auf die Sex-Szenen zwischen Dynevor und Page. Denn wie unter anderem Page Six berichtet, haben es die Szenen längst ins Internet geschafft. Auf Porno-Seiten werden die Ausschnitte von Bridgerton frei gezeigt. Jetzt geht Netflix gezielt gegen das Hochladen der Inhalte vor.

Wie unter anderem Decider berichtet, will der Streaming-Riese laut einem Insider gezielt die Clips entfernen. Das Hochladen der Szenen habe besonders den beiden Hauptstars eine Menge Stress bereitet. Man wolle die Ausbeutung von Page und Dynevor stoppen und Nutzer ausfindig machen, die die Inhalte frei veröffentlichen. Ähnliche Probleme gab es auch schon bei anderen Serien, aus denen ebenfalls Sex-Szenen frei im Netz verteilt wurden. Es bleibt zu hoffen, dass Netflix effektiv gegen das illegale Hochladen vorgehen kann.

Staffel 2 von Bridgerton soll in Zukunft erscheinen. Wann genau wir allerdings mit den neuen Folgen rechnen dürfen, steht bisher noch nicht fest. Würdet ihr euch noch mehr Staffeln zu Bridgerton wünschen? Den Trailer zur ersten Staffel von Bridgerton zeigen wir euch jetzt unten in unserem Videoplayer.


 
 
 
Autor: Moritz Döring | Gesprächswert: 81%