VG Wort Zählpixel

Justice League: Joker trägt im Snyder-Cut Mundschutz

 
 

Jared Leto gibt uns doch noch einmal den Joker. Das ist insofern überraschend als dass er im Kinofilm der “Justice League” gar nicht dabei war und in “Suicide Squad” alles nach einem kurzen Gastspiel aussah.

Zack Snyder holt ihn nun allerdings zurück für seinen “Snyder Cut” der “Justice League”. Wer viel Zeit mit dem Joker verbringen wollte, der wird aber vermutlich enttäuscht, denn Leto wird wohl nur für ein paar mehr oder weniger kurze Szenen ins DC-Universum zurückkehren.

Nun sind erste Bilder des frisch gepimpten Jokers aufgetaucht. In der Tat scheint der Bösewicht sich beim Beauty-Doc eine Generalüberholung gegönnt zu haben. Schon auf den ersten Blick sieht man, dass sich der Joker sehr verändert hat. Zur Erinnerung: so sah er noch in “Suicide Squad” aus:

Der Joker in Suicide Squad

In “Zack Snyder’s Justice League” erleben wir nun offenbar einen ziemlich depressiven Joker, der keine knallig grünen Haare mehr hat. Auch seine Tattoos am ganzen Körper sehen wir nicht mehr. Ob sie unter dem oversized Kittel noch da sind? Vermutlich. Die im Gesicht sind auf jeden Fall verschwunden.

Mit dem aufgedrehten Fiesling in “Suicide Squad” haben diese Fotos nun wirklich nicht mehr viel zu tun. Wird der neue Joker also die “Justice League”-Version die wir von 2017 kennen komplett verändern?

Rückblende: Als “Justice League” vor knapp vier Jahren ins Kino kam, ging eine heftige Meinungsverschiedenheit zwischen Macher Zack Snyder und dem Filmstudio Warner Bros. voraus. Snyder kam nicht so gut von deren Vorgaben zurecht und hat das Projekt mehr oder weniger hingeschmissen. Was wir also im Kino zu sehen bekamen, war nicht die “Justice League” die Snyder im Kopf hatte.

Für den Streamingdienst HBO Max hat er nun aber die Gelegenheit, den Film komplett nach seinen Vorstellungen zuschneiden. Deswegen bekommen wir dann auch den sogenannten “Zack Snyder Cut” zu sehen. In einem Interview mit Vanity Fair sagte Sndyer zu seinen Plänen eines Snydercut:

“The Joker is really the only thing that I thought of in retrospect, but I will say that it was always my intention to bring Joker into that world.”

Fragt man ihn also, was in der bisherigen Version schief gelaufen ist, dann fehlt ihm darin vor allem der Joker, denn den wollte er unbedingt in die Heldenwelt hinein bringen. Dafür wurden nun sogar Szenen nachgedreht und wir werden in der neuen Version der “Justice League” offenbar einen Batman sehen, der es mit einem besonders fiesen Joker zu tun bekommt.

Wie genau dieser bisher ungesehene Joker drauf sein wird, können wir nur raten. Aber wenn wir uns die Bilder ansehen, dann scheint er mit seinem Krankenkittel und dem gequälten Gesicht wohl einige Zeit in einer Anstalt untergebracht gewesen zu sein. Vielleicht ist er ja besonders psycho mäßig drauf dieses Mal?

Eventuell bringt Zack Snyder durch den Nachdreh sogar Corona mit in die Welt der “Justice League”? Schaut man nämlich auf dem zweiten Bild genau hin, dann sieht man nämlich, dass der Joker anscheinend eine FFP2-Maske in der Hand hält. Wieso sollte er das tun, wenn die Handlung in einer Welt ohne die Pandemie spielt? Außer natürlich er hat gerade seinen Dachboden frisch mit Glaswolle isoliert, aber das erscheint doch ein wenig weit hergeholt.

Nicht zu sehen ist, dass der Joker in vielen neuen Szenen auch eine schusssichere Weste tragen wird, das hat Zack Snyder auch in einem Interview verraten. Der Clou dabei: an der Weste hat der DC-Clown unzählige Bundes-Abzeichen als Trophäen angebracht. Seinen Opfern hat er nämlich deren Uniform-Aufnäher abgenommen und bei sich angebracht. Da ist man ja froh, dass er nicht auf Skalps steht.

Die neuen Bilder kombiniert mit den Visionen von Zack Snyder machen richtig Lust auf den neuen Cut des Films. Die erweiterte Version der “Justice League” soll im März bei HBO Max erscheinen und über vier Stunden lang sein. Vermutlich kriegen wir den Film hierzulande bei Sky zu sehen, wo alle HBO-Produktionen derzeit landen. Einen Termin für Europa gibt es bislang aber noch nicht.

Justice League

Justice League

HEIMKINOAction  Trailer

Bruce Wayne alias Batman hat wieder Vertrauen in die Menschheit – auch dank Superman, der im Kampf gegen das Monster Doomsday wahre Selbstlosigkeit bewies und sich opferte. Justice League.

Suicide Squad

Suicide Squad

HEIMKINOAction  Trailer

Batman vs. Joker hatten wir zuletzt in The Dark Knight. Kann diese DC Comic Verfilmung da mithalten? Viele gestörte Charaktere und ihre Starbesetzung sprechen dafür! Seht Jared Leto, Cara Delevingne, Will Smith, Ben Affleck und Co. in Suicide Squad.

The Dark Knight

The Dark Knight

HEIMKINOAction  Trailer

Gemeinsam mit Bezirksstaatsanwalt Harvey Dent und Lieutenant James Gordon versucht der im Fledermauskostüm agierende Milliardär Bruce Wayne dem Verbrechen in Gotham City Einhalt zu gebieten. The Dark Knight.

Batman VS. Superman: Dawn Of Justice

Batman VS. Superman: Dawn Of Justice

HEIMKINOAction  Trailer

Zwei Wesen des zerstörten Planeten Krypton brachten im Finale von Man of Steel Zerstörung auf die Erde: die Kontrahenten Superman und General Zod. Batman VS. Superman: Dawn Of Justice.

Wonder Woman

Wonder Woman

HEIMKINOAction  Trailer

Die Amazone mit dem magischen Lasso startet zu ihrem ersten Solo-Abenteuer! Superhelden Action im DC Extended Universe mit Gal Gadot und Chris PineWonder Woman.

 

 
 
 
Autor: Jochen Becker | Gesprächswert: 97%