VG Wort Zählpixel
"Mission: Impossible 7"-Stunt-Video zerstört ganzen Zug

"Mission: Impossible 7"-Stunt-Video zerstört ganzen Zug

Bild von Fynn Sehne
Veröffentlicht

Derzeit befindet sich der mittlerweile siebte "Mission: Impossible"-Film in Arbeit und Regisseur Christopher McQuarrie muss sich einiges einfallen lassen, um die bisherigen Filme zu übertreffen. Ein neues Video zeigt allerdings, dass es an großen Ideen, sowie an Geld, nicht mangelt.

Obwohl der Film noch lange von seiner Veröffentlichung entfernt ist, sorgte "Mission: Impossible 7" bereits mehrfach für Schlagzeilen. Nachdem der Actionfilm einige Male verschoben werden musste, da die Dreharbeiten extreme Dimensionen erreichten, die in Corona-Zeiten nicht sicher realisierbar waren, mietete Tom Cruise von seinem eigenen Geld ein Kreuzfahrtschiff, damit sich die gesamte Crew in Quarantäne begeben konnte. Dafür blätterte der Hollywoodstar schlappe 700 000 US-Dollar hin. Bei einem geschätzten Vermögen von über 500 Millionen US-Dollar dürfte die Ausgabe aber nicht zu stark ins Gewicht fallen.

Mission Impossible 7 Video: Total irrer Stunt von Tom Cruise geleakt

Mission Impossible 7: Irrer Stunt im Video

Selbst mit 58 Jahren schreckt Tom Cruise nicht vor gefährlichen Stunts zurück. Für den siebten Mission Impossible-Film fliegt der Action-Veteran mit einem Motorrad durch die Luft. Mission Impossible 7: Irrer Stunt im Video.

Kurz darauf mussten die Dreharbeiten aber trotzdem vollständig pausiert werden und wurden erst einige Monate später wieder aufgenommen. Derzeit finden Drehs im englischen Derbyshire statt. Ein Fanvideo zeigt eine Szenen, die ihresgleichen sucht. Eine Dampflokomotive fährt mit voller Fahrt auf einen Abgrund zu und stürzt in die Tiefe. Gefilmt wird die Szenen von mehreren Hubschraubern, die aber auch im Film zu sehen sein könnten. Sicher ist nur, dass die Szene wohl nur einmal gefilmt wird, die Kosten für eine ganze Dampflokomotive dürften auch bei dem hohen Budget von "Mission: Impossible 7" schwer mehrmals zu verkraften sein.

Das kurze Video, das von Privatpersonen aufgenommen wurde, zeigt aber, dass es auch in Zeiten einer Pandemie möglich ist, riesige Stunts zu filmen. "Mission: Impossible 7" wird also wie gewohnt ein Feuerwerk aus Highlights. Am 26. Mai 2022 sehen wir dann, wie die Szene im Film ihre Wirkung entfaltet und welche anderen krassen Stunts sich McQuarrie und Tom Cruise einfallen lassen haben. 2023 soll dann direkt "Mission: Impossible 8" folgen. Ob der Zeitplan allerdings eingehalten werden kann ist unklar, "Mission: Impossible 7" sollte eigentlich schon diesen November starten.

AltersempfehlungAb 6
Gesprächswert87%

Ähnliche Artikel