VG Wort Zählpixel

Mission Impossible 7 Kinostart in Gefahr

 
 

Schlechte Neuigkeiten für alle Mission Impossible-Fans: Der siebte Teil der Action-Reihe könnte vielleicht noch später als geplant in den Kinos durchstarten. Grund dafür ist der Coronavirus, der sich in die Crew eingeschlichen hat. Was wir sonst noch über Mission Impossible 7 wissen, verraten wir euch in diesem Artikel.

Tom Cruise verwandelt sich für den Action-Blockbuster Mission Impossible 7 wieder zu Ethan Hunt: Als Geheimagent geht es in seinem neuen Abenteuer wieder einmal darum, die Welt vor Bösem zu retten. An seiner Seite werden unter anderem auch wieder Simon Pegg als Benji Dunn, Ving Rhames als Luther Stickell und Rebecca Ferguson als Ilsa Faust sein.

Christopher McQuarrie übernimmt die Regie und das Drehbuch, Tom Cruise persönlich kümmert sich um die Produktion. Auch wenn wir noch nicht viel über die Handlung wissen, wird es wieder richtig turbulent zur Sache gehen. Halsbrecherische Stunts und Action-Szenen sind schließlich auch bei Mission Impossible 7 an der Tagesordnung.

Über den Starttermin des Streifens ist man sich hingegen noch nicht wirklich einig. Eigentlich sollte der Film schon nächsten Monat, am 23. Juli 2021 in den US-Kinos zu sehen sein. Dann verschob man das Datum erst auf November 2021 und dann auf den 27. Mai 2022. In Deutschland könnten wir den Film demnach ab dem 26. Mai 2022 erwarten. Zumindest war das der bisherige Plan, der jetzt aber wieder verändert werden könnte.

Denn wie unter anderem The Hollywood Reporter berichtet, wurde kürzlich ein Teammitglied positiv auf den Coronavirus getestet. In einem Statement der Filmcrew wurde bekanntgegeben, dass die Produktion des Films deshalb bis zum 14. Juni verschoben werden muss. Man wolle sich an alle Sicherheitsmaßnahmen halten, um die Situation unter Kontrolle zu bringen.

Ob Mission Impossible 7 mit der neuen Verzögerung immer noch im Mai 2022 anlaufen kann, ist damit vorerst wieder in der Schwebe. Im Dezember 2020 hatte Cruise bereits einige Crewmitglieder ausgeschimpft, da diese sich scheinbar nicht an die Abstandsregeln am Set gehalten hatten. Mit der neuen Verzögerung des Films dürfte der Hollywood-Star also ebenfalls kaum zufrieden sein.

 

 
 
 
Autor: Moritz Döring | Gesprächswert: 93%