VG Wort Zählpixel

The Bluff: Avatar-Star legt sich auf Netflix mit Piraten an

 
 

Mit ihren Rollen in „Avatar“ "Guardians Of The Galaxy" wurde Zoe Saldana weltberühmt. Für Netflix segelt sie bald jedoch weg vom Familienfilm in ganz andere Gefilde.

Während die Zukunft des wohl größten Piraten-Franchise „Fluch Der Karibik“ derzeit auf der Kippe steht und womöglich ohne Hauptdarsteller Johnny Depp auskommen muss, gibt es nach langer Zeit mal wieder einen großen Piratenfilm. Nach Beginn der Reihe rund um Captain Jack Sparrow im Jahr 2003 hat sich kaum noch ein Studio an einen Film rund um die raubenden Schifffahrer gemacht.

Das soll sich nun jedoch mit dem Film „The Bluff“ ändern. Wie Deadline berichtet, hat sich Netflix die Rechte für den Piraten-Streifen gesichert und wird den Film so weltweit beim Streamingdienst zeigen können. Die Hauptrolle geht dabei an die aus „Avatar“ bekannte Schauspielerin Zoe Saldana.

Anders als etwa bei Disneys „Fluch Der Karibik“ will man mit „The Bluff“ jedoch keinen familientauglichen Film produzieren. Vielmehr geht es in dem Film um brutale Piraten, Selbstjustiz und eine karibische Frau (Zoe Saldana), die sich gegen unliebsame Piraten auf ihrer Insel zur Wehr setzen muss.

Obwohl Netflix bereits den Zuschlag für das Projekt erhalten hat, dürfte es noch einige Zeit dauern, bis der Film tatsächlich anläuft. Denn neben Zoe Saldana sind nach derzeitigem Stand noch diverse Rollen unbesetzt. Bis der Cast also komplett ist und es wirklich mit dem Dreh losgehen kann, wird es sicherlich noch bis Spätsommer oder Herbst 2021 dauern. Produziert wird das Piraten-Abenteuer von den für „Avengers 4: Endgame“ verantwortlichen Russo-Brüdern. Das Drehbuch stammt von Joe Ballarini und Frank E. Flowers wird bei dem Film Regie führen. Mit einem Release von „The Bluff“ bei Netflix sollten wir allerdings wohl frühestens 2023 rechnen.

 

 
 
 
Autor: Nils Zehnder | Gesprächswert: 80%