Der Cast von INFERNO – unter der Regie von Ron Howard

©  FILM.TV | Thriller
 
11.10.2016 15:22
 

Nach THE DA VINCI CODE – SAKRILEG und ILLUMINATI tun sich Dreamteam Ron Howard und Tom Hanks erneut zusammen, um mit INFERNO die dritte Verfilmung der weltweiten Beststeller von Autor Dan Brown auf die große Leinwand zu bringen. Erfahren Sie jetzt schon alles zu den beiden Hollywoodgrößen und den anderen Stars an ihrer Seite.

Ron Howard (Regisseur/Produzent): Der Oscar-gekrönte Filmemacher Ron Howard ist einer der beliebtesten Regisseure seiner Generation. Von seinen hochgelobten Dramen A BEAUTIFUL MIND – GENIE UND WAHNSINN und APOLLO 13 bis hin zu Hit-Komödien wie EINE WAHNSINNSFAMILIE und SPLASH – EINE JUNGFRAU AM HAKEN hat er im Laufe seiner langen Karriere einige der erinnerungswürdigsten Filme Hollywoods kreiert und wurde dafür mit unzähligen Auszeichnungen geehrt. Nachdem Howard bereits einige Jahre lang erfolgreich als Schauspieler vor der Kamera gestanden hatte, begann er seine Laufbahn als Regisseur 1978 mit der Komödie HIGHWAY 101 – VOLLGAS BIS DIE FETZEN FLIEGEN. Seitdem hat er zahlreiche preisgekrönte Filme inszeniert, darunter COCOON (1985), BACKDRAFT – MÄNNER, DIE DURCHS FEUER GEHEN (1990), IN EINEM FERNEN LAND (1992) und KOPFGELD – EINER WIRD BEZAHLEN (1996). A BEAUTIFUL MIND – GENIE UND WAHNSINN (2001) brachte Howard dann einen Oscar für die „Beste Regie“ ein und räumte daneben noch drei weitere Academy Awards sowie vier Golden Globes ab. Es folgten THE DA VINCI CODE – SAKRILEG (2006), FROST/NIXON (2008), ILLUMINATI (2009), RUSH – ALLES FÜR DEN SIEG (2013) und zuletzt IM HERZEN DER SEE (2015). Ron Howard ist eine der wenigen Hollywood-Größen, die auf dem legendären „Hollywood Walk of Fame“ mit gleich zwei Sternen vertreten sind.

Tom Hanks (Robert Langdon): Tom Hanks ist einer von nur zwei Schauspielern, denen es in der langen Geschichte der Academy Awards gelang, in zwei aufeinanderfolgenden Jahren als „Bester Hauptdarsteller“ ausgezeichnet zu werden. Den ersten Oscar gewann Hanks 1994 für seine bewegende Performance im Drama PHILADELPHIA. 1995 räumte er den Award dann für seine Hauptrolle in Robert Zemeckis’ FORREST GUMP ab. Daneben erhielt Hanks in seiner Karriere etliche Golden Globes, Screen Actors Guild Awards, Emmys und andere Auszeichnungen. Die lange Liste seiner einprägsamen Filme umfasst SCHLAFLOS IN SEATTLE (1993), APOLLO 13 (1995), DER SOLDAT JAMES RYAN (1998), THE GREEN MILE (1999), ROAD TO PERDITION (2002), CATCH ME IF YOU CAN (2002), CAST AWAY – VERSCHOLLEN (2000), TERMINAL (2004), DER POLAREXPRESS (2004), THE DA VINCI CODE – SAKRILEG (2006), ILLUMINATI (2009), CLOUD ATLAS (2012), CAPTAIN PHILLIPS (2013), BRIDGE OF SPIES – DER UNTERHÄNDLER (2015), EIN HOLOGRAMM FÜR DEN KÖNIG (2016) und SULLY (2016), um nur einige zu nennen. Neben seinem Schaffen vor der Kamera fungiert Tom Hanks auch regelmäßig als Produzent. In der preisgekrönten mehrteiligen Fernsehproduktion „Band of Brothers – Wir waren wie Brüder“, der TV-Miniserie „From the Earth to the Moon“ und in der romantischen Komödie LARRY CROWNE (2011) glänzte er jeweils in gleich vier „Rollen“ – nämlich als Produzent, Regisseur, Drehbuchautor und Darsteller.

Felicity Jones (Sienna Brooks): In den vergangenen Jahren konnte man Felicity Jones auf der großen Leinwand unter anderem in TRUE STORY – SPIEL UM MACHT (2015), THE AMAZING SPIDER-MAN 2: RISE OF ELECTRO (2014), THE INVISIBLE WOMAN (2013) und BREATHE IN (2013) bewundern. Für ihre Performance im Drama DIE ENTDECKUNG DER UNENDLICHKEIT (2014) wurde sie mit Nominierungen für etliche renommierte Preise wie den Academy Award und den Golden Globe bedacht. In der Folge konnte sich die Schauspielerin Hauptrollen in diversen demnächst startenden Filmen sichern, darunter ROGUE ONE: A STAR WARS STORY und SIEBEN MINUTEN NACH MITTERNACHT. Auch im TV hinterließ Felicity Jones mit Rollen in vielbeachteten Produktionen wie „The Diary of Anne Frank“ einen bleibenden Eindruck und erhielt überdies viel Kritikerlob für ihre Auftritte in Theaterstücken wie „Luise Miller“, „That Face“ oder „The Chalk Garden“.

Omar Sy (Christoph Brouchard): Omar Sy ist ein preisgekrönter Schauspieler, Komödiant und Autor, der sich schnell als internationaler Darsteller etablierte. Durch Auftritte in über 30 Filmen wurde Sy schnell zur festen Größe in der französischen Medienlandschaft. Seine Darbietung in ZIEMLICH BESTE FREUNDE (2011) brachte ihm einen BAFTA Award und Golden Globe ein. Seitdem erobert Sy auch den amerikanischen Filmmarkt. Er spielte in X-MEN: ZUKUNFT IST VERGANGENHEIT (2014) an der Seite von Hugh Jackman, Jennifer Lawrence und Michael Fassbender, sowie in Collin Treborrows JURASSIC WORLD (2015) neben Chris Pratt. Zuletzt sah man ihn an der Seite von Bradley Cooper, Sienna Miler, Lily James und Alicia Vikander in IM RAUSCH DER STERNE (2015) und Roschdy Zems französischsprachigem Drama MONSIEUR CHOCOLAT (2015).

Irrfan Khan (Harry Sims): In Indien geboren und aufgewachsen, begeisterte sich Irrfan Khan schon in seiner Kindheit für die Schauspielerei und arbeitete sich in der indischen Entertainment-Industrie auf unkonventionellen Wegen nach oben – heute gilt er als einer der besten indischen Darsteller seiner Zeit. In seiner Heimat drehte er bislang mehr als 80 Filme und auch im Westen war Khan mittlerweile in zahlreichen Kinofilmen zu sehen, dazu zählen beispielsweise DARJEELING LIMITED (2007), NEW YORK, I LOVE YOU (2009), THE AMAZING SPIDER-MAN (2012), LIFE OF PI: SCHIFFBRUCH MIT TIGER (2012) und JURASSIC WORLD (2015).

Ben Foster (Bertrand Zobrist): Sein Kinodebüt gab Foster 1999 in Barry Levinsons Drama LIBERTY HEIGHTS. Seitdem übernahm der 1980 in Boston geborene Schauspieler Rollen in vielen bekannten Filmen wie zum Beispiel im hochgelobten Krimi HELL OR HIGH WATER (2016), in THE FINEST HOURS (2016), THE PROGRAM – UM JEDEN PREIS (2015), LONE SURVIVOR (2013), CONTRABAND (2012), 360 (2011), THE MESSENGER – DIE LETZTE NACHRICHT (2009), TODESZUG NACH YUMA (2007), X-MEN: DER LETZTE WIDERSTAND (2006) und in ALPHA DOG – TÖDLICHE FREUNDSCHAFTEN (2006). 2013 feierte Ben Foster mit „Orphans“ seinen Einstand am Broadway; zuletzt stand er in „A Streetcar Named Desire“ auf der Theaterbühne.

INFERNO setzt die Leinwandabenteuer des berühmten Harvard-Symbologen fort: Robert Langdon (Tom Hanks) wird darin mit einer Reihe von Hinweisen konfrontiert, die mit Dantes „Inferno“ zusammenhängen. Nachdem er in einem italienischen Krankenhaus mit Amnesie erwacht ist, tut er sich mit der jungen Ärztin Sienna Brooks (Felicity Jones) zusammen, weil er hofft, dass sie ihm dabei helfen kann, seine Erinnerung wiederzuerlangen. Gemeinsam hetzen sie in einem Wettlauf gegen die Zeit durch ganz Europa, um einen Wahnsinnigen davon abzuhalten, einen globalen Virus freizusetzen, der die halbe Weltbevölkerung auslöschen würde.

Oscar®-Preisträger Ron Howard („The DaVinci Code – Sakrileg“, „Illuminati“) kehrt für die Verfilmung des jüngsten Bestsellers aus der Milliarden Dollar schweren Robert-Langdon-Reihe von Dan Brown wieder auf den Regiestuhl zurück. Oscar®-Preisträger Tom Hanks spielt erneut die Rolle des Robert Langdon und agiert in einem internationalen Ensemble, darunter Felicity Jones („Die Entdeckung der Unendlichkeit“), Irrfan Khan („Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger“), Omar Sy („Ziemlich beste Freunde“), Ben Foster („Todeszug nach Yuma“) und Sidse Babett Knudsen („Gefährliche Seilschaften“). Das Drehbuch stammt von David Koepp, basierend auf dem Roman von Dan Brown. Produziert wurde der Film von Ron Howard und Brian Grazer - David Householter, Dan Brown, Anna Culp und William M. Connor fungieren als Executive Producer.

Robert Langdon wird wieder gejagt im Film Inferno

Robert Langdon wird wieder gejagt im Film Inferno

Zum Film "Inferno" | Mit: Tom Hanks und Felicity Jones.

Videos zu "Der Cast von INFERNO – unter der Regie von Ron Howard"

Festhalten! Unser Player wird geladen...
Trailer

Trailer
FSK 12

Plötzlich Papa

Plötzlich Papa
 VIDEO-TIPP

Paula

Paula
 VIDEO-TIPP

 
 

Der Cast von INFERNO – unter der Regie von Ron Howard: Mehr zum Film

Der Cast von INFERNO – unter der Regie von Ron Howard: Infos & Links

Der Cast von INFERNO – unter der Regie von Ron Howard - Bild 1 von 15

Szene aus dem Film Inferno

Schauspieler:
Tom Hanks, Felicity Jones, Omar Sy, Irrfan Khan, Sidse Babett Knudsen, Ben Foster, Ana Ularu, Slim Khezri

Regie:
Ron Howard

Drehbuch:
Dan Brown, David Koepp

Filmmusik:
Hans Zimmer

Rollen:
Tom HanksRobert Langdon
Felicity JonesDr. Sienna Brooks
Omar SyChristoph Bruder
Irrfan KhanHarry Sims / The Provost
Sidse Babett KnudsenDr. Elizabeth Sinskey
Ben FosterBertrand Zobrist
Ana UlaruVayentha
Slim KhezriAgent

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Ole Mann | Gesprächswert: 65%
 

Meinungen zu "Der Cast von INFERNO – unter der Regie von Ron Howard"