Das perfekte Dinner: Das ändert sich ab Februar

 
 

3.447 Hobbyköche, 92.170 vergebene Bewertungspunkte für 10.341 zubereitete Vor-, Haupt- und Nachspeisen sowie über 1,4 Millionen Euro für insgesamt 815 Gewinner*: Seit 13 Jahren bringt die Koch-Doku „Das perfekte Dinner“ die Lust auf gutes Essen und den Spaß am Gastgeben in die Wohnzimmer der Zuschauer.

Für alle „Dinner“-Fans gibt es nun gute Nachrichten: Nach der erfolgreichen Sommerprogrammierung serviert VOX ab 3. Februar dem Zuschauer extralange Folgen mit 15 Minuten on top. Bereits im August und September lief die beliebte Koch-Doku im Rahmen einer vierwöchigen Sommerprogrammierung in längeren Ausgaben von 19 Uhr bis 20:15 Uhr. Das Promi-Magazin „Prominent!“, das im August und September für vier Wochen erfolgreich dienstags in einer Spätausgabe zu sehen war, bleibt auf dem Sonntags-Sendeplatz und kehrt ab Frühjahr dann mit den Moderatoren Laura Dahm und Amiaz Habtu zusätzlich in neuer Form zurück ins VOX-Programm.

Die erste neue Woche mit den verlängerten Ausgaben zeigt VOX vom 3.2. bis 7.2. mit dem „Dinner“ vom Bodensee: Augenoptiker Denny aus Konstanz, Schiffsführerin Alexandra aus Konstanz, Assistentin der Geschäftsführung Michelle aus Bodman-Ludwigshafen, Head of IT Services International Michael aus Meckenbeuren sowie Kosmetikerin und Fußpflegerin Marika aus Lustenau schwingen dann den Kochlöffel. Einen Monat später – am 5.3. – feiert „Das perfekte Dinner“ dann mit der 3.500. Folge Jubiläum in Stuttgart.

Hintergrund: Nach Original-Rezept vom 6. März 2006 schaut die VOX-Koch-Doku jeden Vorabend von Montag bis Freitag ambitionierten Gastgebern in die Töpfe und in ihre eigenen vier Wände. Damit ist „Das perfekte Dinner“ die am längsten laufende werktägliche Koch-Sendung in der deutschen Fernsehlandschaft. Und das mit Erfolg: Am 15.11.2019 erreichte „Das perfekte Dinner“ mit 8,2 Prozent (14-59-Jährige) bzw. am 21.05.2019 mit 9,9 Prozent (14-49-Jährige) seine bisherigen Jahresbestwerte. Bis zu 1,58 Millionen Zuschauer (ab 3 Jahren, Wert vom 13.11.2019) lassen sich das Format nicht entgehen. Im November lag der durchschnittliche Monatsmarktanteil bei 6,9 Prozent (14-59) bzw. 7,7 Prozent (14-49).

  • *Stand: inkl. 13.12.2019
  • Quelle: AGF / GfK / DAP videoSCOPE / MG RTL D Forschung und Märkte
 

 
 

Empfehlungen für dich

VIDEO: 5 Filmszenen, die nachträglich gestrichen wurden, weil sie zu heftig waren Aus dem fertigen Film geschnitten

VIDEO: 5 Filmszenen, die verboten wurden

Diese Werbespots sind in Deutschland verboten Dabei sind sie echt verdammt lustig

Diese Werbespots sind in Deutschland verboten

Diese Movies machen extra viel Spaß Diese Filme machen extra viel Spaß

Gute Filme für Trinkspiele

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Johanna Mahlberg | Gesprächswert: 80% | mit Material von RTL