Starportrait

Charlotte Rampling Biografie


Geburtstag: 05.02.1946

Geburtsort: Sturmer/Essex

Land: England

Die Filmografie von Charlotte Rampling:

1966: Georgy Girl - Regie: Silvio Narizzano - mit James Mason, Alan Bates, Lynn Redgrave
1967: Der Kampf (The Long Duel) - Regie: Ken Annakin
1968: Die Mafia-Story (Sequestro di persona) - Regie: Gianfranco Mingozzi
1969: Die Verdammten (La Caduta degli dei) - Regie: Luchino Visconti - mit Dirk Bogarde, Helmut Berger
1972: Asylum – Regie: Roy Ward Baker
1972: Heinrich VIII und seine sechs Frauen (Henry VIII and His Six Wives) - Regie:
1973: Duell in Vaccares (Caravan to Vaccares) – Regie: Geoffrey Reeve
1974: Zardoz - Regie: John Boorman - mit Sean Connery
1974: Der Nachtportier (Il Portiere di notte) - Regie: Liliana Cavani
1975: Foxtrot - Regie: Arturo Ripstein
1974: Yuppi Du – Regie: Adriano Celentano
1975: Fahr zur Hölle, Liebling (Farewell, My Lovely) - Regie: Dick Richards
1975: Das Fleisch der Orchidee (La Chair de l'orchidée - Regie : Patrice Chéreau
1976: Sherlock Holmes in New York – Regie: Boris Sagal
1977: Orca, der Killerwal (Orca – the killer whale) – Regie: Michael Anderson
1977: Das malvenfarbene Taxi (Un taxi mauve) - Regie: Yves Boisset
1980: Stardust Memories - Regie: Woody Allen
1982: The Verdict – Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit (The Verdict) - Regie: Sidney Lumet
1984: Viva la vie - Es lebe das Leben (Viva la vie) – Regie: Claude Lelouch
1985: Mörderischer Engel (On Ne Meurt Que Deux Fois) - Regie: Jacques Deray
1986: Max mon amour – Regie: Nagisha Oshima
1987: Mascara – Regie: Patrick Conrad
1987: Angel Heart - Regie: Alan Parker
1988: Paris bei Nacht (Paris by Night) - Regie: David Hare
1988: D.O.A. – Bei Ankunft Mord (D.O.A.) - Regie: Rocky Morton, Annabel Jankel
1992: Die verlassene Frau (La femme abandonnée) – Regie: Edouard Molinaro
1992: Sommer des Erwachens (Hammers over the anvil) – Regie: Ann Turner
1993: Asphalt Tango
1993/94: Tödliche Gedanken (Murder in mind) – Regie: Robert Bierman
1994: Time Is Money
1994: Radetzkymarsch - Regie: Axel Corti, Gernot Roll
1996: Tödliche Umstände (Invasion of Privacy)
1997: Wings of the Dove – Die Flügel der Taube (The Wings of the Dove) - Regie: Iain Softley - mit Linus Roache, Michael Gambon
1999: Signs & Wonders - Regie: Jonathan Nossiter
1999: Great Expectations (Fernsehfilm)
2000: Superstition - Spiel mit dem Feuer (Superstition) - Regie: Kenneth Hope
2000: Aberdeen - Regie: Hans Petter Moland
2000: Unter dem Sand (Sous le sable) - Regie: François Ozon
2001: Der vierte Engel (The fourth angel) - Regie: John Irvin
2001: Spy Game - Der finale Countdown (Spy Game) - Regie: Tony Scott
2002: Küss mich, wenn du willst (Embrassez qui vous voudrez) – Regie : Michel Blanc
2003: Dead Simple (I’ll sleep when I’m dead) – Regie: Mike Hodges
2003: Augustus - Mein Vater der Kaiser (Imperium: Augustus) – Regie: Roger Young
2003: Swimming Pool (Europäischer Filmpreis als Beste Hauptdarstellerin) - Regie: François Ozon
2003: The Statement - Regie: Norman Jewison
2004: Le Chiavi di Casa - Die Hausschlüssel (Le Chiavi di Casa) - Regie: Gianni Amelio
2004: Immortal - New York 2095: Die Rückkehr der Götter - Regie: Enki Bilal
2005: In den Süden (Vers le Sud) – Regie : Lauren Cantet
2005: Lemming (Film) mit Charlotte Gainsbourg, Eröffnungsfilm Cannes 11. Mai 2005 - Regie: Dominik Moll
2006: Basic Instinct – Neues Spiel für Catherine Tramell (Basic Instinct 2) - Regie: Michael Caton-Jones
2007: Angel – ein Leben wie im Traum - Regie: François Ozon
2008: Deception
2008: Babylon A.D.
2009: Die Herzogin (The Duchess)

 
 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten: