VG Wort Zählpixel

Knight Rider: David Hasselhoff versteigert KITT

 
 

Für Fans der 80er-Serie „Knight Rider“ heißt es jetzt hergehört: Hauptdarsteller David Hasselhoff versteigert derzeit neben diversen alten Gegenständen seiner Karriere auch das legendäre Auto K.I.T.T. aus „Knight Rider“.

Für einen guten Zweck gibt David Hasselhoff einige große Stücke seiner Sammlung zur Versteigerung weg. Auf der Auktionsseite Live Auctioneers sind derzeit Stücke aus „Knight Rider“, „Spongebob“, „Baywatch“ und weiteren Werken gelistet. Klarer Höhepunkt der Versteigerung dürfe Hasselhoffs Version des sprechenden Autos K.I.T.T. sein. Während sich der Schauspieler eigentlich nur bis zu 300.000 Dollar für das Auto vorstellte, bewegt sich das Auto nun bereits in deutlich größeren Gefilden. Stand jetzt liegt der Preis für KITT schon bei rund 500.000 US-Dollar.

Etwas erschwinglicher wird es dabei bei den vielen anderen Dingen, die ebenfalls auf der Plattform angeboten werden. Zum einen wäre das ein signierter Pappaufsteller von David Hasselhoff, der bereits jetzt die erwarteten 300 Dollar überschritten hat. Von Baywatch Barbie und Ken Puppen, Postern und diversen (selbstverständlich getragenen) Kleidungsstücken ist alles dabei. Abseits der materiellen Dinge gibt es für Fans auch ein persönliches Treffen. Wer mehr als 8500 $ übrig hat, darf dann mit David Hasselhoff essen gehen.

Für David Hasselhoff dürfte die Auktion damit auch der Schlussstrich für ein Kapitel sein. Wieso sollte sich der Schauspieler sonst von einer solchen Vielzahl an Erinnerungsstücken trennen wollen. Film- oder Serienauftritte hatte der „Baywatch“-Darsteller in den letzten Jahren nur noch vereinzelt. In einer kommenden Produktion werden wir den Schauspieler aber zumindest noch einmal zu hören bekommen. Für die Fortsetzung des 2015 erschienenen Kurzfilms „Kung Fury: Street Rage“ kehrt er in einer Sprechrolle als Hoff 9000 noch einmal auf die Leinwand zurück. Wann „Kung Fury 2“ erscheint, ist derzeit noch nicht bekannt. Zum Cast sollen mitunter die Hollywood-Größen Arnold Schwarzenegger und Michael Fassbender zählen.

 

 
 
 
Autor: Nils Zehnder | Gesprächswert: 70%