VG Wort Zählpixel

Quiz: Wuff? Teste jetzt dein Hundewissen

©  FILM.TV | News
 
 

Mit „Enzo und die wundersame Welt der Menschen“ kommt am 3. Oktober eine herzerwärmende Geschichte in die deutschen Kinos. Das Leben des aufstrebenden Formel 1 Fahrers Denny Swift (Milo Ventimiglia) und seiner großen Liebe Eve (Amanda Seyfried) wird aus der Sicht des Familienhundes Enzo (im Original gesprochen von Kevin Costner) erzählt. Bei Enzo und Denny ist von Beginn an klar: sie gehören zusammen! Testet jetzt euer Wissen über bekannte Film- und Serienhunde. Wir drücken die Pfoten!

Enzo Und Die Wundersame Welt Der Menschen

Enzo Und Die Wundersame Welt Der Menschen
Trailer - FSK 0

The Turning

The Turning
 VIDEO-TIPP

The Report

The Report
 VIDEO-TIPP

 
 
 

Quiz: Wuff? Teste jetzt dein Hundewissen: Weitere Infos

Anzeige

Das Hunde-Ensemble in Enzo Und Die Wundersame Welt Der Menschen

Während Kevin Costner Enzo zum Sprechen bringt, wird Enzo vor der Kamera von dem zweijährigen Golden Retriever Parker verkörpert und auch von dem achtjährigen Butler, der ihn als älteren Hund spielt.

Die Hunde übertrafen alle Erwartungen. Curtis sagt, dass er überrascht davon war, wie außergewöhnlich sie sich verhielten: „Wenn ich zuvor mit Tieren in kleineren Parts arbeiten musste, führt das immer zu einem Desaster. Deshalb ging ich ziemlich beklommen an die Sache heran, weil per Definition in jeder Szene auf die eine oder andere Weise ein Hund auftauchen würde. Doch wir wählten die richtigen Hunde aus, sie waren wirklich sehr gut ausgebildet. Einer der Gründe dafür, dass wir den Drehplan so gut einhalten konnten, war, dass die Hunde ihre Sache so gut gemacht haben – all unser Dank gebührt den Haltern.“

„Wir hatten so viel Glück mit Parker“, sagt Landau. Sie erinnert sich an eine frühe Unterhaltung mit Tiertrainerin und Koordinatorin Teresa Ann Miller. „Sie sagte ‚das Schwierigste, was man einem Hund beibringen kann, ist es, still zu sitzen’. Und Parker war im Stillsitzen einfach toll, so konnten wir problemlos alle Aufnahmen für das Voiceover drehen, in denen Enzo einfach nur dasitzt und nachdenkt. Er hatte so viel Ausdruckstiefe. Er schien eine allwissende Präsenz zu verkörpern. Ich glaube, dass jeder am Set sich in Parker verliebt hat.“

Ventimiglia entwickelte spezielle Beziehungen zu den Hunden, die Enzo verkörperten, besonders zu Parker. „Nur weil Parker ein Hund ist, heißt das nicht, dass er keine schöne, tiefgründige Seele hat“, sagt er. „Man sieht es in seinen Augen.“ Bei seinen Unterhaltungen mit den Hundetrainern, so erinnert er sich, „sagte ich einmal, dass ich, ganz egoistisch, einen Partner vor mir sehen muss. Als Schauspieler brauche ich eine Person oder auch ein Tier, das mir in die Augen blickt und dem ich glauben kann, dass es etwas fühlt. Parker ist ungemein ausdrucksstark und ein so liebevoller Hund. Er half mir sehr in meine Denny-Rolle zu finden. Es war leicht. Vor einer Aufnahme beugte ich mich zu ihm herunter, flüsterte in sein Ohr und erzählte ihm haarklein, was wir tun würden. Und dann hat er es exakt so gemacht. Er hat ein wirklich tiefgründiges, freundliches Gemüt, und wenn er einen anschaut, haben seine Augen einen fast menschlichen Ausdruck.“

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Moritz Döring | Gesprächswert: 97%