VG Wort Zählpixel

Harley Quinn: So verrückt wird der DC-Film Birds Of Prey

©  FILM.TV | News
 
21.11.2019 14:50
 
Anzeige

Nach Suicide Squad ist noch lange nicht Schluss mit Margot Robbies Harley Quinn. Schon bald erwarten uns nämlich gleich zwei weitere DC-Filme mit der launigen Clown-Dame. Robbie persönlich stellte jetzt klar, dass Birds of Prey der deutlich wichtigere der beiden wird. Hier erfahrt ihr alles über den kommenden DC-Blockbuster mit Harley Quinn.

Mit Suicide Squad hatte Harley Quinn einen etwas holprigen Start ins DC-Universum. Jetzt bekommt sie sogar gleich zwei Chancen, um die Fans erneut zu überzeugen. Bereits im Februar gibt es ein Wiedersehen in Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn. Laut Schauspielerin Margot Robbie soll der Film sogar das ganze Superhelden-Genre revolutionieren. Jetzt verriet die Darstellerin in einem Interview, wie wichtig der Film für ihre Figur ist.

Im Gespräch mit Variety plauderte Robbie über ihre Arbeit an Birds of Prey und dem neuen The Suicide Squad. Der eine startet nächstes Jahr in den Kinos, der andere wird gerade noch abgedreht. Die Hollywood-Schauspielerin ist aber jetzt schon völlig begeistert von den beiden Projekten.

Wenn es aber darum geht, welches der Projekte sie lieber mag, steht Birds of Prey ganz klar vorne. Das trifft besonders auf die Darstellung von Harley Quinn zu: "Sie ist noch immer derselbe Charakter, aber sie hat sich weiterentwickelt. Die Geschichte in Birds of Prey wird aus ihrer Sicht erzählt, sodass man eine ganz eigene Einsicht in Harleys Welt gewinnt. Und das passiert auf eine Weise, wie wir es weder im ersten Suicide Squad erlebt haben, noch im nächsten Suicide Squad-Film erleben werden."

Der Perspektivwechsel soll dabei so einiges anders machen. Besonders die generelle Stimmung des Films steht diese Mal im Vordergrund: "Der Film ist ein bisschen durchgeknallt. Er spiegelt Harleys Persönlichkeit wider. Er ist ein wenig drüber. Er ist poppig, spaßig, brutal, verrückt. Er ist absurd, abgedreht und zum Schreien komisch. Und ein kleines bisschen herzzerreißend."

Die DC-Comics geben jedenfalls eine Menge Stoff für weitere Harley Quinn-Geschichten. Ob es aber tatsächlich dazu kommen wird, hängt vor allem von dem Erfolg von Birds Of Prey ab. Den Film seht ihr ab dem 06.02.2020 in den deutschen Kinos. Unter diesem Text findet ihr jetzt den Trailer in unserem Videoplayer.

Quelle: Variety

Birds Of Prey Trailer

Birds Of Prey Trailer
Margot Robbie, Mary Elizabeth Winstead

Holy Spirit

Holy Spirit
 VIDEO-TIPP

 
 
 

Harley Quinn: So verrückt wird der DC-Film Birds Of Prey: Weitere Infos

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Moritz Döring | Gesprächswert: 81%