VG Wort Zählpixel

Helstrom: Warum es wohl keine zweite Staffel geben wird

 
 

Bei der Superhelden-Serie "Helstrom" handelt es sich um die letzte Produktion aus der Zeit, die mit "Agents of S.H.I.E.L.D." angefangen hat und mit der Implementierung von Marvel TV in die Marvel Studios endete. Mittlerweile sind die ersten Infos verfügbar zum Action-Spektakel.

Ana (Sydney Lemmon) und Daimon Helstrom (Tom Austen) sind die Kinder eines mächtigen und mysteriösen Serienkillers. Anstatt jedoch in die Fußstapfen ihres mordenden Vaters zu treten, jagen sie die schrecklichsten Verbrecher auf dem Planeten. Dafür setzen sie auf ihre individuellen Kräfte und Stärken, die sich natürlich denkbar gut ergänzen. Als Team können die beiden es gut mit den Bösewichten aufnehmen, die ihnen vor die Nase gesetzt werden.

Dabei ist die Serie jedoch nicht Teil des "Avengers"-Universums. Die Comic-Schmiede hat sich lange an eine Strategie mit zwei Parallelwelten gehalten. Kevin Feige kümmerte sich dabei um das Filmuniversum mit bisher 23 Kinofilmen und Jeph Loeb bei Marvel Television um die Serien. Gerade die Serien hatten zwar Achtungserfolge, konnten aber am Hype der Blockbuster nicht anknüpfen.

Im Dezember 2019 gab es dann eine Verschmelzung von Marvel Television mit den Studios und Kevin Feige erlangte die komplette, kreative Kontrolle über die Produktionen. Deshalb sind aktuell einige neue MCU-Serien in der Mache. "Helstrom" gilt damit als letztes Produkt der alten Hackordnung und wird deshalb keine zweite Staffel erhalten. An der Seite von Sydney Lemmon und Tom Austen sind auch June Carryl, Ariana Guerra und Elizabeth Marvel zu sehen.

Ab Oktober 2020 geht es auf dem Streamingdienst Hulu los mit den 10 Episoden. Ein Release in Deutschland steht noch in den Sternen. Um die Wartezeit zu verkürzen, könntet ihr euch die dazugehörige Comic-Vorlage zu Gemüte führen.

 

 
 

Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Sebastian Lorenz | Gesprächswert: 85%