VG Wort Zählpixel

Star Wars 9- und Fast And Furious Macher tun sich für Western zusammen

 
 

Bad Robot, die Produktionsfirma von Star Wars 9-Regisseur J. J. Abrams arbeitet derzeit an The Pinkerton, einem übernatürlichen Western-Thriller. Drehbuchautor ist Daniel Casey, der zuletzt am Skript von Fast And Furious 9 arbeitete.

Gerade noch wurde berichtet, dass Star Wars-Fans immer noch an den Ungereimtheiten von J. J. Abrams Star Wars-Finale zu kauen haben, da hat der Regisseur mit seinem Unternehmen bereits den nächsten Mega-Deal an Land gezogen. Zugegeben, die Unzufriedenheit der Fans mit dem Star Wars-Franchise ist nicht alleine Abrahms verschuldet, nach einem kurzfristigen Regiewechsel musste Abrahms seine Version der Geschichte noch schnell an die von seinem Vorgänger Rian Johnson anpassen. Bei dem Versuch, die Geschichten zweier Regisseure und verschiedener Drehbuchautoren zu vereinen sind einige Lücken in der Logik entstanden, doch die sind keines Wegs allein J. J. Abrams Schuld.

Nun hat der Star-Regisseur den nächsten Deal bekommen. Nachdem seine Firma Bad Robot bereits in der Vergangenheit einen 5-Jahres-Vertrag mit WarnerMedia unterschrieb, steht nun der erste Original-Film für Bad Robot an. The Pinkerton wird der Film heißen und laut dem Hollywood Reporter ein übernatürlicher Rache-Western. Diese Genre-Beschreibung klingt zwar ziemlich schräg, doch in der Vergangenheit haben schon deutlich verrücktere Filme große Erfolge erzielt.

Ob J. J. Abrams persönlich involviert sein wird, zum Beispiel als Regisseur des Films, ist unklar. Das Drehbuch stammt von Fast And Furious 9-Autor Daniel Dasey, der in der Vergangenheit auch bei 10 Cloverfield Lane mit J. J. Abrams zusammen arbeitete. Wann The Pinkerton erscheinen wird, ist noch unklar. Da sich das Projekt allerdings in einer sehr frühen Phase befindet, werden noch einige Jahr vergehen, bis der Western in die Kinos kommt.

Quelle: The Hollywood Reporter


 
 

Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Fynn Sehne | Gesprächswert: 83%