VG Wort Zählpixel

The Witcher: Staffel 2 zeigt eine ganz neue Ciri

 
 

Ciri gilt im Witcher-Universum als eine der wichtigsten Schlüsselfiguren, sowohl in den Büchern, den erfolgreichen Videospielen als auch in der Fernsehserie beim Streamingdienst Netflix. In der ersten Staffel haben wir Ciri (Freya Allan) kennengelernt, und etwas über ihre Vergangenheit erfahren.

Allerdings blieben die Macher von The Witcher uns einige Antworten schuldig und die Zuschauer fragten sich am Ende verständlicherweise, in welche Richtung sich die Figur des jungen und taffen Mädchens entwickeln wird.

Lauren Schmidt Hissrich, ihres Zeichens Showrunnerin der erfolgreichen Netflix-Adaption, gab nun in einem Interview mit TV Guide bekannt, dass wir in der zweiten Staffel von The Witcher mit deutlichen Veränderungen für Ciri rechnen können. Wir werden sehen, wie sie die Person wird, die wir aus den Büchern und später auch aus den Videospielen kennen.

Ein ganz entscheidender Punkt für Ciris Entwicklung in der Fantasy-Story soll die Kampfausbildung mit Geralt (Henry Cavill) sein. Der Hexer und seine Ziehtochter sollen laut Hissrich sehr gut miteinander harmonieren und die unterschiedlichen Charaktereigenschaften der beiden Protagonisten werden zu einer unterhaltsamen Dynamik führen.

Selbstverständlich soll die bereits in der ersten Staffel eingeführte Ciri nicht über Bord geworfen werden, sondern sich mehr wie ein neuer Charakter anfühlen. Die Figur der Prinzessin mit den aschgrauen Haaren entfaltet sich in der zweiten Staffel schrittweise. Sie wird schließlich immer mehr zu der Ciri werden, die wir aus den anderen Veröffentlichungen aus dem Witcher-Universum kennen neben der Fantasyserie. Man darf also nach wie vor gespannt sein, wie Geralt, der wortkarge Hexer und einsame Wolf, sich in der Rolle des Erziehungsberechtigten eines jungen, störrischen Mädchens schlägt.


 
 

Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Ole Mann | Gesprächswert: 81%