VG Wort Zählpixel

Netflix Kosten 2021: Abo wird teurer

 
 

Längere Zeit ließ man seitens Netflix den Preis der Abonnements unangetastet. Nun dreht man jedoch wieder an der Preisschraube.

Nachdem Netflix zuerst in den USA die Preise anhob, kommen die neuen Preise nun auch Stück für Stück in Europa an. Wie man nun bekannt gab, ist Deutschland nun als Nächstes an der Reihe. Wer Netflix bereits abonniert hat, muss sich nicht direkt sorgen machen. Wie Netflix verlauten ließ, gelten die Preise für Bestandskunden erst zu einem späteren Zeitpunkt und werden mindestens einen Monat vorher per E-Mail angekündigt.

Betroffen sind von der Preiserhöhung zuallererst also all jene, die ein neues Abo beim Streamingdienst abschließen wollen. Doch bei der neuen Preiserhöhung werden nicht alle drei Pakete angehoben. Das sogenannte Basis-Abonnement bleibt auch weiterhin bei den bisherigen 7,99€ pro Monat. Mit diesem Abo kann man nur auf einem Gerät gleichzeitig schauen und die maximale Auflösung liegt bei SD.

Das erste Abo mit einem höheren Preis ist das Standard-Abonnement. Anstatt der bisher fälligen 11,99€ wird der Preis um einen Euro auf 12,99€ angehoben. Bei diesem Abo ist es möglich, an zwei Geräten gleichzeitig zu schauen wobei die Auflösung von SD auf Full-HD ansteigt.

Den größten Preisanstieg bekommen derweil Abonnenten des Premium-Abos. Der Preis steigt von 15,99€ um 2 Euro auf 17,99€. Die Netflix-Inhalte können bei diesem Abo auf vier Geräten gleichzeitig mit einer 4K-Auflösung gestreamt werden.

Pünktlich zur Ankündigung der Preiserhöhung veröffentlichte Netflix auch einen großen Trailer, der bereits einen Einblick auf die Eigenproduktionen des Jahres 2021 geben soll. Darin fährt man die direkte Offensive zu den derzeit geschlossenen Kinos und kündigt an, künftig einen Film pro Woche zu releasen.


 
 

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Nils Zehnder | Gesprächswert: 90%