VG Wort Zählpixel
Horrorfilm ist zu heftig für FSK 18
©

Horrorfilm ist zu heftig für FSK 18

Bild von Fynn Sehne
Veröffentlicht

Der taiwanesische Horrorfilm "The Sadness" erzählt die Geschichte einer etwas anderen Zombie-Pandemie. Dabei ist er so brutal, dass er von der FSK keine Altersfreigabe erhielt. Sollte der Film in der Revision eine FSK 18 bekommen, erwartet uns ein grausames Spektakel in den Kinos.

Der Zombie-Film "The Sadness" ist derzeit im Rahmen des Fantasy Filmfests 2021 in ausgewählten deutschen Kinos zu sehen. Nach Ende des Festivals muss der Film aber erst einmal von der FSK beurteilt werden, um problemlos in den deutschen Kinos anzulaufen. Wie der Filmverleih Capelight kürzlich via Facebook bekannt gab, erhielt "The Sadness" keine Altersfreigabe von der FSK. Der Film ist also sogar für eine FSK 18 zu brutal. Doch Capelight hat eine Revision angemeldet und hofft nun auf eine FSK 18 im zweiten Durchgang.

Auf jeden Fall wird der Film Uncut und in 4K den Weg zu seinen Fans finden. Das versprach Capelight Pictures seinen Followern. Sollte die FSK auch bei der zweiten Durchsicht eine Altersfreigabe verweigern, wird es allerdings mit dem Kinostart schwierig.

Wer sich nun fragt, was "The Sadness" von anderen Horrorfilmen unterscheidet, kann zumindest schon einmal sicher sein, dass der Zombie-Schocker deutlich brutaler ist, als die Konkurrenz. Außerdem handelt es sich bei den Zombies in "The Sadness" nicht um die gewöhnlichen Untoten. Denn im Vergleich zu den gehirnlosen, hungrigen Biestern aus anderen Filmen, werden die Infizierten in "The Sadness" zu einer rasenden, blutdürstigen Version von sich selbst. Das einzige, das schlimmer als eine Horde von Zombies ist, ist schließlich eine Horde intelligenter Zombies.

Nach der "The Sadness"-Vorführung beim Fantasy Filmfests 2021 warten wir nun also geduldig auf einen möglichen Kinostart im Jahr 2022.

AltersempfehlungAb 16
Gesprächswert86%

Ähnliche Artikel