VG Wort Zählpixel

Resident Evil Film 2021 Kinostart

 
 

Bereits vor einigen Monaten wurde berichtet, dass das kommende Resident Evil Reboot deutlich näher an den Videospielen sein wird, als die bisherigen Filme. Nun wurde der neue Film als offizielle Origin-Story betitelt. Dies sind besonders für die Fans der Videospiele großartige Nachrichten. Einen offiziellen Kinostart gibt es auch schon.

In den Kinos war das "Resident Evil"-Franchise bereits sechs Mal vertreten. Die Filme mit Milla Jovovich als Alice konnten zwar recht erfolgreich werden, doch mit der Videospielvorlage hatten sie wenig zu tun. Besonders Fans der Spiele zeigten sich also enttäuscht, nachdem für die Filme mit Jovovich eine neue Story erfunden wurde. Genau diese Fans möchte Regisseur Johannes Roberts nun erreichen, denn das neue Reboot soll eine direkte Verfilmung der Videospiele werden und die bisherigen Kinofilme völlig außen vor lassen. Neuen Angaben zufolge handelt es sich bei dem kommenden Reboot sogar um die offizielle Origin-Story zu Resident Evil. Wir werden also sehen, wie es in Racoon City zum ersten Ausbruch des T-Virus kam und wie Claire Redfield und Co versuchen, die Umbrella Corporation aufzuhalten.

Die Dreharbeiten zum Resident-Evil-Reboot laufen schon seit Monaten auf Hochtouren. Erste Bilder vom Set zeigten bereits das Gebäude des Racoon City Police Departements. Das zusammen mit der Info, dass es sich wirklich um eine Origin-Story handeln wird, dürfte dafür sorgen, dass den Fans der Videospiele warm ums Herz wird.

Einen offiziellen Kinostart gibt es auch schon. Voraussichtlich soll "Resident Evil" am 3. September 2021 in den amerikanischen Kinos starten. Für gewöhnlich liegt der deutsche Termin sehr nah daran oder ist oft auch einige Tage früher. Ein wenig müssen wir uns also noch gedulden, doch eine Ewigkeit ist es eben nicht mehr.

 

 
 
 
Autor: Fynn Sehne | Gesprächswert: 80%