VG Wort Zählpixel

Resident Evil Film: Reboot erfüllt Fan-Traum

 
 

Fans der Resident Evil-Videospielreihe warten gespannt auf das Remake, dass sich endlich dichter an den Spielen orientieren wird. Neue Bilder vom Set zeigen nun einen sehr bekannt Schauplatz und machen noch mehr Lust auf den kommenden Film.

Im Gegensatz zu den "Resident Evil"-Filmen mit Milla Jovovich in der Hauptrolle, die relativ wenig mit den Videospielen zu tun hatten und deswegen gerade bei den Fans der Spiele nicht gut ankamen, wird das neue Remake von Regisseur Johannes Roberts zu seinen Wurzeln zurückkehren. Auch Milla Jovovichs Alice kam so nie in den Spielen vor, dieses Mal wird Schauspielerin Kaya Scodelario Claire Redfield verkörpern, die Spieler in den Videogames spielen konnten. Auch die Handlung und viele Schauplätze des Films sollen mit denen in der Spielreihe überein stimmen. So will Roberts den Charme der Spiele einfangen und ein Werk schaffen, dass den Zuschauern genau das Gefühl gibt, welches er beim ersten Spielen der Games hatte.

Ein nobles Ziel, dass gerade bei anderen Spielern der Reihe Hoffnung weckt. Nachdem die anderen "Resident Evil"-Teile Richtung Zombie-Action gingen, soll es jetzt wieder gruselig werden. Neue Bilder vom Set zeigen nun einen Schauplatz, der vor den Dreharbeiten schon schaurig aussieht.

Die Räumlichkeiten des Scottish Rite Clubs werden als Spencer Villa agieren, dem Ort, an dem das erste Videospiel spielte. Via Twitter wurden gleich acht Fotos veröffentlicht, die Fans einen ersten Eindruck der Location geben. Dies ist nicht das erste Mal, dass Fotos vom "Resident Evil"-Set auftauchen. Auch das wohlbekannte Gebäude des Racoon City Police Departments war bereits auf Twitter zu sehen.

Die Wartezeit wird den Fans durch diese vielversprechenden Bilder nochmals deutlich erschwert. Es hilft auch nicht, dass noch kein Datum bekannt gegeben wurde, an dem das Reboot erscheinen soll.

 

 
 
 
Autor: Fynn Sehne | Gesprächswert: 83%