VG Wort Zählpixel

Dschungelcamp 2020: Tag 13 - Superheldenprüfung und ein Flaschengate

©  FILM.TV | News
 
22.01.2020 23:15
 
Anzeige

Mittlerweile ist Tag 13 im Dschungelcamp angebrochen und es sprühen ordentlich die Funken – nicht nur vor Freude! Denn während Markus, Raúl und Sven bei der Prüfung „Höhenfluch“ in Superheldenkostümen über sich hinauswachsen, tobt Elena vor Wut wegen ihrer Trinkflasche - wir zeigen euch den Ausraster im Video unter diesem Text. Es kommt zu Runde zwei zwischen Elena und Sven.

Dschungelprüfung „Höhenfluch“: Superhelden Markus und Sven retten Raúl: Fliegen, Teleportieren oder Megakräfte: Superhelden faszinieren! Aber wecken auch gezeichnete Dschungelhelden wie Markus Reinecke, Sven Ottke oder Raúl Richter die Sehnsucht nach dem Übernatürlichen? Bei der Dschungelprüfung „Höhenfluch“ schlüpfen die Prüfungsteilnehmer Sven und Markus in Superheldenkostüme, um Opfer Raúl zu retten, der in einer Insekten-Glasbox gefangen gehalten wird. Um den 32-Jährigen aus seinem Glasgefängnis zu befreien, müssen die zwei älteren Herren zuerst einen Hindernisparcours bewältigen, unterwegs zwölf halbe Sterne (Stern Nr. 7 liegt mit Raúl in der Box begraben) einsammeln und anschließend einen Buzzer betätigen. Die Krux bei der Sache: Sowohl Glasbox als auch Hindernisparcours befinden sich in 30 Meter Höhe. Der zweite Haken: Der Boxer und der Trödelfuchs kämpfen auch gegen die Zeit – sieben Minuten. „Gebt Gas, Jungs!“, feuert Raúl seine Retter an. Die Hitze und die Box, gefüllt mit 20.000 Kakerlaken, 20.000 Grillen und 10 Kilo Riesenmehlwürmern, ist für den Schauspieler eine Höllenqual. Markus und Sven begeben sich in den Parcours.

Anfangs bereiten ihnen die festgeknoteten, halben Sterne noch Probleme, doch dann zeigen die zwei, welche Superkräfte in ihnen schlummern. Vor allem das Geburtstagskind Markus legt vor und erreicht schon nach wenigen Minuten mit sechs halben Sternen den Buzzer. „Raúl, wir beeilen uns!“, versichert der frischgebackene 51-Jährige dem Gefangenen und eilt zurück zu Sven. Dieser hat noch Probleme auf dem Parcours in luftiger Höhe und bereits einen halben Stern verloren – nur volle Sterne zählen. Als die beiden den Buzzer erreichen, brüllt Raúl zwei Zahlencodes durch, damit Sven und Markus die Buzzerbox öffnen können. Sie drücken den Buzzer, Raúl plumpst schreiend in die Tiefe, schafft es aber, seinen ganzen Stern fest umklammert zu halten. Das bedeutet: sechs von sieben möglichen Sternen für die drei Stars.

Und Tschüss! Anastasiya Avilova verlässt den Dschungel: „Immerhin musste ich nicht als Erste gehen“: Das Danni-Lager schrumpft! Nachdem die Elena-Fraktion Federn lassen musste, weil Anführerin Sonja Kirchberger die wenigsten Stimmen bekam, mussten jetzt Claudia und Danni auf Wiedersehen zu ihrer Verbündeten Anastasiya sagen. Denn auch die Dschungelzeit der stillen Ukrainerin ist vorbei. Für die engsten Vertrauten gibt es herzliche Umarmungen, danach drückt sie pflichtbewusst den Rest. „Ich würde mich auch freuen, zu bleiben“, entgegnet sie danach Prince Damien, der sich überrascht zeigt, dass sich das Model über ihren Pflichtauszug aus dem Dschungel freut. „Darf ich noch rauchen?“, fragt die 31-jährige Qualmerin und zündet sich mit einem feuerfesten Handschuh eine letzte Zigarette am Lagerfeuer an. „Es ist ein Spiel. Heute hat es mich getroffen. Ich kann gut verlieren. Ich bin traurig, dass ich gehen muss. Immerhin musste ich nicht als Erste gehen“, so Anastasiya im Dschungeltelefon. Zurück in der Zivilisation gönnt sich das Model eine XXL-Ladung Koffein in Form von Espresso und Cappuccino. „Jetzt bin ich happy!“, so Anastasiya strahlend.

Flaschengate: Nachdem Raúl mit Sven und Markus Richtung Dschungelprüfung aufbricht, nimmt das Drama seinen Lauf. „Raúl hat seine Flasche dagelassen!“, entdeckt Elena. Und welche hat er genommen? „Meine! Ich raste aus“, so das Reality-Sternchen. Und das tut sie dann auch und zwar gewaltig! „Oh nein! Wie ekelhaft. Ich trinke nicht. Ich muss ja hier versorgt werden mit Wasser. Eine Flasche steht mir ja zu. Jetzt habe ich keine.“ Prince Damien schlägt vor: „Nimm dir doch ‘ne Tasse!“ Nein, das geht gar nicht. Elena trotzig: „Das ist doch nicht meine Schuld! Jeder von uns muss ein bisschen darauf achten, was er nimmt. Sorry. Das ist das einzige, was wir haben, was nur uns gehört. Ich kann jetzt nicht trinken, weil er meine Flasche hat!“ Elena nimmt ihr Mikrofon in die Hand und macht eine Ansage: „Hoffentlich wird das auch ausgestrahlt, dass es euch egal ist, wie es mir geht. Ich kann nichts dafür, dass jemand meine Wasserflasche mitgenommen hat. Ich werde natürlich nicht aus Raúls Flasche trinken, weil wir weder verwandt sind, noch Freunde. GEBT MIR MEINE FLASCHE!“ Kaum sind die Prüflinge zurück im Camp, wird die mitgenommene Flasche natürlich zum Thema. Sven kann die Welle, die Elena macht, nicht verstehen und hat nur ein Grinsen übrig. Elena reagiert sofort: „Was ist so lustig daran? Wo ist dein Problem? Du lachst jetzt so provokativ. Wenn du irgendwas meinst, dann kannst du mir das auch ins Gesicht sagen und nicht so einen auf hinterhältig machen.“ Sven: „Ich kann lachen, wann ich möchte.“ Elena wendet sich ab und geht ein paar Schritte. „Mach‘ dich vom Acker!“, flüstert Sven ihr hinterher. Das bringt das Elena-Pulverfass zum Explodieren. Sie dreht um und geht auf Sven los: „Was hast du gesagt? Mach du dich doch vom Acker! Geht’s eigentlich noch? Bisschen Anstand, ja!“ Kaum außer Hörweite feuern sowohl Elena als auch Sven noch mal richtig ab. „Prinzessin, ich dreh durch! Sie ist so eine Diva! Was glaubt sie, wer sie ist! Unvorstellbar!“, regt sich Sven auf. Elena ist genauso geladen: „Alter Opa, will mir was sagen. Der könnte mein Vater sein. Was denkt er, wer er ist!“

Wer muss das Camp verlassen?: Heute wurde die Camp-Rauswahl relativ schnell verkündet, am Ende fiel die Entscheidung zwischen Claudia und Markus. Schlussendlich musste sich aber die Wendler-Ex Claudia Norberg aus dem Camp verabschieden und so darf der Trödelfuchs Markus noch mindestens einen Tag länger im Dschungel verbringen. 

 
 
 
 
Autor: Tom Stolzenberg | Gesprächswert: 86% | mit Material von RTL