Black Widow: Disney sagt Kinostart ab

 
 

Es war abzusehen und dürfte bei der aktuellen Lage niemanden überraschen. Der Superhelden-Blockbuster "Black Widow" mit Scarlett Johansson wird auf unbestimmte Zeit nicht ins Kino kommen.

Disney verkündet das im Wortlaut so:

"Angesichts der neuen Richtlinien im Rahmen von COVID-19, die größere öffentliche Veranstaltungen verbieten und die vorübergehende Schließung der deutschen Kinos vorsehen, werden wir die Kinostarts von BLACK WIDOW (30. April 2020) und THE WOMAN IN THE WINDOW (14. Mai 2020) auf noch zu bestimmende, zukünftige Termine verschieben."

Schon im Vorfeld wurden alle aktuellen Disney-Starts abgesagt. So wird auch "Mulan" zunächst nicht im Kino anlaufen.

 

 
 

Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Johanna Mahlberg | Gesprächswert: 97% | mit Material von Disney