VG Wort Zählpixel

Starportrait

Jim Carrey Biografie


Geburtstag: 17.01.1962

Geburtsort: Newmarket, Ontario

Land: Kanada

TV-Rollen:
Nachdem er als Stand-Up Comedian im Vorprogramm von Rodney Dangerfields US-Tour seinen Durchbruch feiern konnte, bekam Jim Carrey seine eigene TV-Show \'The Duck Factory\'. Diese wurde jedoch nach einer Staffel abgesetzt, was Jim Carrey jedoch nicht schadete. In der Sitcom \'In Living Color\' schlüpfte er in jeder Episode in verschiedene Personen und zählte drei Staffeln lang zur Stammbesetzung. Doch auch als sich Jim Carrey bereits als gefeierter Hollywood-Comedian etabliert hatte, kehrte er für Gastauftritte in diversen Fernsehshows ins TV zurück, darunter Top-Serien wie \'The Office\' und \'30 Rock\'.

Kino-Rollen:
Jim Carrey, der schon zu Schulzeiten den Klassenclown mimte, blieb im Kino dem Fratzenschneiden und Herumblödeln treu. Sie wurden zu seinem Markenzeichen. Gepaart mit seinem Talent zu Stimmenimitation erspielte er sich den Spitznamen \'neuer Jerry Lewis\'. Seinen Durchbruch auf der internationalen Kinoleinwand feierte er mit \'Ace Ventura: Ein Tierischer Detektiv\'. Während der Film bei den Kritikern durchfiel, liebte ihn das Publikum. Jim Carrey erhielt darauf hin die Hauptrollen in \'Dumm Und Dümmer\', \'Die Maske\' und \'Ace Ventura: Jetzt Wird\'s Heiß\', der Fortsetzung des tierischen Klamauks. Mit seinen verschiedenen Rollen bewies der Schauspieler seine Wandlungsfähigkeit. Er begeisterte als Riddler in Tim Burtons Comicverfilmung \'Batman Forever\', in Ron Howards Weihnachtsfilm \'Der Grinch\' und als garstiger Graf Olaf in der Romanverfilmung \'Lemony Snicket – Rätselhafte Ereignisse\'. Für Robert Zemeckis animierten Weihnachtsfilm \'Disneys Eine Weihnachtsgeschichte\' lieh er seine Gesichtszüge und Stimme der Hauptfigur Ebenezer Scrooge. Von seiner ernsthaften Seite zeigte sich Jim Carrey in \'Die Trumann Show\' und \'Der Mondmann\', was ihm viel Kritikerlob einbrachte und er sich als ernstzunehmender Schauspieler etablierte. Für beide Rollen erhielt er den Golden Globe. Zu Jim Carreys weiteren Filmerfolgen zählen u.a.: \'Bruce Allmächtig\', \'Dick Und Jane\', \'Der Ja-Sager\', \'Cable Guy\' und \'Mr. Poppers Pinguine\', in dem Jim Carrey neben 6 Eselspinguinen die Hauptrolle spielt.

Privatleben:
James Eugene Carrey war bereits zweimal verheiratet und ist Vater einer 25-jährigen Tochter. Mit seinen Beziehungen zu Kollegin Renée Zellweger und Model Jenny McCarthy machte er immer wieder Schlagzeilen. Zuletzt erklärte er Emma Stone seine Liebe per Videobotschaft, ließ allerdings offen, ob dies ernst gemeint war.

Musik: 1998 sang Jim Carrey auf dem Beatles-Tribute \'In My Life\' die Nummer \'I Am The Walrus\'.


Autor: Jutta Ladwig

Anzeige
 
 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten: