VG Wort Zählpixel

Rente mit 40 - So einfach klappt es

 
 

Nie wieder arbeiten! Wer wünscht sich das nicht? Allerdings scheint dieser Traum ein Ding der Unmöglichkeit zu sein - oder doch nicht? In dem Video unter diesem Text seht ihr einen Mann, der es geschafft hat!

In den folgenden Aufnahmen werdet ihr sehen, dass es eben nicht unmöglich ist. Hier wird von Menschen erzählt, die in den Vierzigern in Rente gehen oder dabei sind, darauf hinzuarbeiten. Frugalisten heißen diese Menschen. Meist sind es Ingenieure oder Programmierer, die sich dieser, in Deutschland noch kleinen, Bewegung anschließen.

Doch wie schafft man es, mit 40 genug Geld zu haben, um den Rest seines Lebens ohne Geldsorgen leben zu können? Nun, Ihr könnt natürlich einen Beruf ergreifen, der Euch genug Geld einbringt, um etwas davon beiseite zu legen. Aber diese Berufe sind rar und setzen meistens besondere Qualifikationen voraus.

Die Kunst besteht darin, ein sparsames Leben zu führen und das verdiente Geld so anzulegen, dass Ihr später davon leben könnt. Das folgende Video bietet einige Tipps für diese beiden Punkte. Dabei ist es besonders wichtig, dass Ihr Eure Ausgaben besonders gut im Blick behaltet und immer darüber nachdenkt, ob eine bestimmte Anschaffung wirklich nötig. Die Frage, ob ihr das Produkt tatsächlich braucht und regelmäßig verwendet, steht dabei an erster Stelle.

Was in dem Video außerdem zur Sprache kommt, ist dass finanzielle Unabhängigkeit vor dem eigentlichen Rentenalter nicht der einzige Vorteil von einem frugalistischen Lebensstil bedeutet. Sie ist außerdem der Grundstein dafür, im Alter ein stressfreies Leben leben zu können.

Ihr könnt ganz einfach selbst entscheiden, was ihr mit eurer neu gewonnen Zeit anfangen wollt. Ganz egal, ob ihr Euch nur noch in eurer Freizeit suhlt oder doch noch eine Arbeit annehmt. Diese könnt Ihr dann frei wählen und habt eher die Möglichkeit darauf zu achten, ob sie Euch Spaß macht und nicht, ob sie euch genug Geld einbringt.

 

 
 
 
Autor: Christian Fischer | Gesprächswert: 89%