VG Wort Zählpixel
Kinder im Knast: Das sind die Gründe, wieso sie dort gelandet sind
©

Kinder im Knast: Das sind die Gründe, wieso sie dort gelandet sind

Bild von Christian Fischer
Veröffentlicht

In manchen Ländern dieser Welt braucht es nicht viel, um hinter schwedischen Gardinen zu landen. Da trifft es manchmal sogar die ganz Kleinen und das teilweise auch noch aus echt lächerlichen Gründen! Die armen Eltern dieser Kinder, die im Gefängnis gelandet sind. Das mag man denken, aber in diesem speziellen Beispiel haben die Eltern ihre Kids persönlich im Knast abgeliefert und sie teilweise sogar begleitet, um den Effekt dieser Schocktherapie mitzuerleben. Ins Gefängnis kamen die Kinder nicht etwa wegen Mord, einem Raubüberfall, Auto- oder Ladendiebstahl. Und wir reden auch nicht von Kindern aus einem Film. Hier geht es um das echte Leben.

In dem Video, das ihr ein Stück unter diesem Text findet, geht es um Kinder, die zum Beispiel ungehorsam, respektlos oder einfach nur frech zu ihren Eltern waren. Das sind nach Meinung dieser speziellen Erziehungsberechtigten die ersten Anzeichen dafür, dass ihr Kind auf die schiefe Bahn gerät. Um einer möglichen kriminellen Zukunft vorzubeugen, beginnt für die Kinder eine Art Schocktherapie. Echte Gefängnisinsassen und Wärter konfrontieren die Minderjährigen mit dem harten Alltag hinter schwedischen Gardinen.

In der typischen Sträflingskleidung versuchen sich die Kinder im Gefängnis zurecht zu finden, merken aber schnell, dass hier harte Regeln gelten und jeder zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten Platz zu sein hat. Alles andere hat heftige Konsequenzen, die für die aufsässigen Heranwachsenden offensichtlich mehr als einschüchternd sind. Die Kollegen von taff begleiteten die Gruppe Kinder, die für 24 Stunden den Alltag in einer US-Strafanstalt am eigenen Leib zu spüren bekamen. Das Video dazu ist schockierend. Ihr könnt es jetzt ein Stück weiter unten in unserem Player starten.

AltersempfehlungAb 6
Gesprächswert76%

Ähnliche Artikel