VG Wort Zählpixel

Corona sorgt für neuen Trend

 
 

Die Einschränkungen, die die Coronaviruspandemie mit sich bringt, sind vielfältig. Der normale Alltag und das öffentliche Leben vieler Menschen leidet, doch diese Krise bringt auch Positives mit sich. So wurde mit dem Hashtag #stayathomeandcook ein neuer, gesunder Trend gestartet.

Essen gehen oder Fast Food bestellen. Das sind Dinge die derzeit nur sehr eingeschränkt oder sogar gar nicht mehr funktionieren. Da nur noch Supermärkte auf haben, müssen wir uns nun alle mehr Kochen als gewohnt. So wird auch der letzte Kochmuffel gezwungen, sich zumindest an Nudeln mit Pesto oder an ähnlich komplizierten Rezepten zu versuchen. Doch da es im Moment so aussieht, als würde die Coronakrise noch einige Wochen, wenn nicht sogar Monate andauern, haben wir alle noch jede Menge Zeit um wahre Küchenprofis zu werden.

Unter dem Hastag #stayathomeandcook wird gerade auf den sozialen Netzwerken Essen geteilt, was das Zeug hält. Die Nutzer fotografieren oder filmen ihre frisch zubereiteten Mahlzeiten und können so auch mit Freunden agieren, ohne sich der Gefahr einer Ansteckung auszusetzen. Das ganze hat auch noch weitere Vorteile. Frisch gekochtes Essen ist meistens nicht nur gesünder, im besten Fall macht Kochen auch noch Spaß. Außerdem ist es ein Zeitvertreib gegen Langeweile und wer tatsächlich immer zu Hause bleibt und kocht, trägt zusätzlich dazu bei, dass die Coronakrise schneller vom Tisch ist.

Wenn ihr also schon immer gerne gekocht habt, ist jetzt eure Zeit. Auch wenn nicht, solltet ihr es nun versuchen. Vielleicht bringt das Coronavirus den Koch in euch zum Vorscheinen. Geht also ins Internet und sucht euch Rezepte, die ihr Kochen und unter dem #stayathomeandcook im Internet mit euren Freunden und Verwandten teilen könnt.

 

 
 
 
Autor: Fynn Sehne | Gesprächswert: 80%