VG Wort Zählpixel

Phantastische Tierwesen 3: Notbremse nach dem Aus von Johnny Depp

 
 

Kaum eine Filmreihe hat es derzeit so schwer wie die Phantastischen Tierwesen-Filme. Neben enttäuschenden Einnahmen, skandalösen Schauspielern und Verzögerungen in der Produktion kommt ein Publikum mit hoher Erwartungshaltung hinzu. Aus diesen Gründen baut Warner nun eine Notbremse in den kommenden Film ein.

"Phantastische Tierwesen Und Wo Sie Zu Finden Sind" konnte zwar sehr erfolgreich werden, doch riss im Hause Warner Bros. auch niemanden vom Hocker. Der zweite Teil der Reihe "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen" bliebt deutlich hinter den Erwartungen zurück. Blöd nur, dass im Vorfeld bereits fünf Filme der Reihe angekündigt wurden. Hinzu kommt, dass der dritte Teil, der derzeit produziert wird, arge Schwierigkeiten hat. Neben den Verzögerungen aufgrund der Pandemie kommen gleiche mehrere Skandale hinzu. Zum einen wurde Grindelwald-Schauspieler Johnny Depp gebeten, auf seine Rolle zu verzichten, nachdem er der häuslichen Gewalt gegen seine Ex-Frau Amber Heard schuldig gesprochen wurde, zum anderen ist Credence-Schauspieler Ezra Miller derzeit in vielen Schlagzeilen zu finden. Der Nachwuchs-Star wurde angeblich gefilmt, wie er einen weiblichen Fan angreift und sogar würgt. Die Echtheit des Videos wurde allerdings noch nicht bestätigt und auch Ezra Miller und sein Management äußerten sich noch nicht dazu.

All das sind Dinge, die nicht unbedingt für die rosige Zukunft der Filmreihe sprechen. Daher soll Warner angeblich eine Notbremse in den kommenden dritten Film einbauen. So will der Insider Daniel Richtman erfahren haben, dass das Ende von "Phantastische Tierwesen 3" so gestaltet wird, dass es auch ein Ende der Reihe sein könnte. Sollte der Film doch erfolgreich werden, könnte man immer noch einen Weg finden, die Geschichte fortzusetzen.

Allerdings handelt es sich bei dieser Neuigkeit nur um ein Gerücht. Sicher ist derzeit nur, dass nichts sicher ist. Der Kinostart am 14. Juni 2022 kann aber hoffentlich eingehalten werden.

 

 
 

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Fynn Sehne | Gesprächswert: 84%