VG Wort Zählpixel
Wirklich alles, was wir über "Fast & Furious 9" wissen
©

Wirklich alles, was wir über "Fast & Furious 9" wissen

Bild von Johanna Mahlberg
Veröffentlicht

Zu Beginn seines neuen Abenteuers ist Dom Toretto (Vin Diesel) abgetaucht und genießt mit Letty und seinem Sohn Brian das ruhige Leben auf dem Land. Doch Dom und Letty wissen sehr genau: Ihr friedliches Idyll ist ständig in Gefahr.

Diesmal ist Dom durch eine neue Bedrohung gezwungen, sich seiner Vergangenheit zu stellen, wenn er die Menschen, die er am meisten liebt, beschützen will. Und so bringt er noch einmal seine Crew zusammen, um eine weltweite, extrem gefährliche Verschwörung zu stoppen, deren Anführer der skrupelloseste Auftragskiller ist, dem sie bisher begegnet sind. Und das ist noch nicht alles: Es handelt sich dabei um Doms verloren geglaubten Bruder Jakob (John Cena, Bumblebee).

Für FAST & FURIOUS 9 übernahm Justin Lin die Regie, der bereits für die Teile 3 bis 6 der Serie verantwortlich war und maßgeblich dazu beigetragen hat, sie zu einem weltweiten Blockbuster-Phänomen zu machen. Die wieder von atemberaubenden Actionszenen vorangetriebene Story führt rund um den Globus – von London nach Tokio, von Zentralafrika nach Edinburgh und von einem geheimen Bunker in Aserbaidschan in das lebendige Treiben der Straßen von Tiflis. Auf diesem Weg tauchen alte Freunde wieder auf, alte Feinde kehren zurück, wird Geschichte neu geschrieben und die wahre Bedeutung von Familie wie niemals zuvor auf die Probe gestellt.

Die Hintergrundgeschichte

Für Drehbuchautor, Produzent und Regisseur Justin Lin, der mit FAST & FURIOUS 9 zum fünften Mal für das Franchise hinter der Kamera steht, kam seine Heimkehr zur Fast-Familie unerwartet. „Ich habe nie erwartet, dass ich zurückkommen würde“, sagt Lin. „Ich dachte, die Saga, die wir in den vier Filmen zusammen gemacht hatten, sei für mich abgeschlossen. Aber eines Morgens wachte ich auf und war einfach inspiriert davon, dass es noch etwas in der Fast-Mythologie gibt, das wir ergründen sollten. Ich liebe an dem Fast-Franchise, dass die Filme nicht die gleiche Geschichte immer und immer wieder erzählen. Es geht immer vorwärts. Das ist großartig, aber ich sah eine Möglichkeit, einen Film zu schaffen, der die acht vorherigen Filme so zusammenfügt, dass die großen Fragen beantwortet werden, die sich Fast-Fans all die Jahre gestellt haben, Fragen, die unbeantwortet geblieben sind ... bis jetzt.“

Das bedeutete, tief in die bisher unangetasteten Hintergrundgeschichten der beliebtesten Figuren des Franchise einzutauchen und sich mit Themen wie Vaterschaft, Beziehung zwischen Brüdern und Verrat zu beschäftigen. „Es war mir wichtig, dass dieses nächste Kapitel die ganze Saga emotional zusammenhält“, erklärt Lin. „Thematisch hatte ich das Gefühl, dass wir einen Film machen mussten, in dem die Figuren ihre Vergangenheit aufarbeiten, damit sie Hoffnung für die Zukunft haben können.“

Im Mittelpunkt steht natürlich Vin Diesels Dom Toretto, der durch die Ankunft seines entfremdeten Bruders Jakob (John Cena) gezwungen wird, sich einigen seiner schmerzhaftesten Erinnerungen zu stellen. In FAST & FURIOUS 9 erfahren wir, wie Dom zu dem Mann wurde, der er ist, und warum die Familie, sowohl die gewählte als auch die biologische, so wichtig für ihn ist. „FAST & FURIOUS 9 wirft ein Licht darauf, wie Dom sein ganzes Leben lang mit seiner Verletzlichkeit umgegangen ist“, sagt Diesel. „Deswegen macht die Entwicklung dieses Charakters so viel Spaß, weil wir uns alle damit identifizieren können.“

Am Anfang des Films steht Dom an einem Scheideweg. Die Vaterschaft hat den Fokus seiner adrenalingeladenen Existenz auf ein ruhigeres Leben abseits der Überholspur verlagert. Mit Letty (Michelle Rodríguez) auf seiner Farm zu leben und sich um den kleinen Brian zu kümmern, bringt eine Reihe neuer Verantwortlichkeiten mit sich. Aber auch Letty hat mit ihrer neuen Rolle zu kämpfen. Ihre Beziehung leidet unter diesen Belastungen und es wird nicht einfacher, als Ramsey (Nathalie Emmanuel), Roman (Tyrese Gibson) und Tej (Chris

„Ludacris“ Bridges) auftauchen, die Dom und Letty darüber informieren, dass das Flugzeug von Mr. Nobody (Kurt Russell) mit der berüchtigten Cipher (Charlize Theron) an Bord im mittelamerikanischen Dschungel abgestürzt ist. Das Team ist zu ihnen gekommen in der Erwartung, dass das Paar sich ihnen wieder anschließt. Letty ist bereit dazu, aber zum Schock aller entscheidet sich Dom dagegen.

„Wenn wir Kinder haben, steht mehr auf dem Spiel“, erklärt Diesel. „Bei allem, was Dom jetzt tut, muss er die wahre Quelle seiner Verletzlichkeit berücksichtigen: sein Kind. Es ist nicht so, dass Dom die reine Erfüllung in dem Leben auf der Farm sieht. Er tut, was notwendig ist. Es gibt eine Menge unerledigter Dinge in dieser Welt, in der er lebt. Ein Löwe ist wegen seines Jungtieres verletzlich, und das ist Dom auch. Um sein Junges zu schützen, bringt er dieses Opfer.“

Die Fans werden im Laufe des Films erfahren, warum Dom den Schutz seines Sohnes nicht auf die leichte Schulter nimmt und sich so Sorgen macht, den kleinen Brian ohne Vater zurückzulassen. „Als wir Dom zu Beginn von FAST & FURIOUS 9 wiedersehen, hat er den Weg des Revolverhelden im Ruhestand eingeschlagen, der Frieden und ein bisschen Einsamkeit sucht“, sagt Lins Co-Drehbuchautor Daniel Casey, der die Geschichte des Films zusammen mit Lin und Alfredo Botello konzipiert hat. „Nach den Ereignissen von Fast & Furious 8 ist klar geworden, dass Dom mächtige Feinde hat, und deshalb versucht er, seine Familie um jeden Preis zu beschützen. Der Gedanke, dass er eines Tages bei einer zu gefährlichen Mission getötet werden könnte und nicht mehr da sein wird, um seinen Sohn aufwachsen zu sehen, ist immer in seinem Hinterkopf.“

Was Dom unweigerlich entdeckt, ist, dass man seinem Schicksal oder seiner Vergangenheit nicht entgehen kann, egal wie sehr man es versucht oder wie groß das Risiko ist. „Es gibt viele interessante Aspekte dieser Storyline, die unser Publikum überraschen werden und die mehr über die Identität der Figuren, mit denen sie so vertraut sind, preisgeben“, sagt Diesel. „Damit Dom ein Vater im wahrsten Sinne des Wortes sein kann, muss er sich seiner Vergangenheit stellen.“

FAST & FURIOUS 9 bedeutete für Lin wieder einmal, die Grenzen der hyperrealen Auto-und- Kampf-Action, die die Fans erwarten, neu auszuloten, aber auch die Schauspieler, von denen die meisten ihre Figuren seit fast zwanzig Jahren verkörpern, wurden erneut herausgefordert.

„Wir werden unsere Figuren und ihre emotionalen Bögen wirklich bis an ihre Grenzen bringen“, sagt Lin. „Ich glaube, das war schon immer das Geheimnis des phänomenalen Erfolgs des Fast-Franchise. Ich weiß, dass die Leute über die Action reden, aber im Kern geht es darum, dass sich all diese Figuren weiterentwickeln, und sie emotional an Orte zu bringen, die noch nie jemand zuvor gesehen hat.“

Man darf wohl mit Fug und Recht behaupten, dass es die Darsteller umgehauen hat, als sie endlich das Drehbuch in die Hände bekamen, nicht zuletzt wegen der atemberaubenden Enthüllungen, dass Dom und Mia (Jordana Brewster) einen Bruder haben – einen gefährlichen noch dazu – und dass Han (Sung Kang) am Leben ist. „Ein lange verschollener Toretto?! Und er ist der Bösewicht?!“, das ging Chris „Ludacris“ Bridges durch den Kopf, als er das Drehbuch zum ersten Mal las. „Das fand ich am aufregendsten, als ich das Drehbuch zum ersten Mal gelesen habe. Die Rückkehr von Han kommt ganz, ganz knapp dahinter. Ich wusste, dass die Fans völlig ausrasten würden, wenn sie erfahren, dass Sung zurück ist. Ich war ekstatisch. Sung ist einfach rundum ein großartiger Mensch; seine Energie ist phänomenal.“

Für Jordana Brewster war die Enthüllung eines weiteren Toretto-Bruders ein willkommenes Puzzlestück in der Familiengeschichte von Dom und Mia. „Die Toretto-Familie war schon immer ein Mysterium, und dass diese Lücken nach so vielen Jahren gefüllt werden, ist für mich als Schauspielerin sehr interessant“, erklärt sie. „Es erklärt, was Dom all die Jahre angetrieben hat, und dann versteht man umso besser, wie wichtig diese behelfsmäßige Familie ist, die sie zusammengebracht haben. Durch das Hinzufügen des Jakob-Elements können wir nun all das erkunden und versuchen, die Vergangenheit und eine mögliche Zukunft miteinander zu versöhnen. Für Mia geht es auch um viel, also ist sie sehr besorgt, wie Dom die Neuigkeiten aufnimmt.“

Und natürlich waren die Schauspieler begeistert, wieder mit Lin zu arbeiten. Angeführt von Diesel, einem der Hauptarchitekten des Franchise in den letzten zwei Jahrzehnten, begrüßten sie die Rückkehr des visionären Regisseurs, der die Serie zu einem globalen Blockbuster gemacht hat, aus vollstem Herzen. „Um diese Ära der Saga abschließen zu können, war klar, dass ich den Regisseur, der das Franchise am längsten begleitet hat, als Partner brauche“, so Diesel.

Die Figuren

Wirklich alles, was wir über "Fast & Furious 9" wissen
1 / 8
Wirklich alles, was wir über "Fast & Furious 9" wissen
2 / 8
Wirklich alles, was wir über "Fast & Furious 9" wissen
3 / 8
Wirklich alles, was wir über "Fast & Furious 9" wissen
4 / 8
Wirklich alles, was wir über "Fast & Furious 9" wissen
5 / 8
Wirklich alles, was wir über "Fast & Furious 9" wissen
6 / 8
Wirklich alles, was wir über "Fast & Furious 9" wissen
7 / 8
Wirklich alles, was wir über "Fast & Furious 9" wissen
8 / 8

Dom Toretto: Vin Diesel

Von Anfang an wusste Lin, dass er Doms ikonischen Satz „Für mich zählen bloß noch die Viertel-Meilen-Rennen“, den Dom im ersten Film zu Brian O’Conner sagt, verwenden wollte, um das emotionale Fundament für FAST & FURIOUS 9 zu legen, wenn nicht sogar für das gesamte Franchise. Für Lin ist dieser Satz der entscheidende Moment, der Dom Toretto als modernen Outlaw mit einem unerschütterlichen Moralkodex definiert.

Vin Diesel hielt die Idee für einen Geniestreich, der das Herz des gesamten Franchise einfing.

„Ich bin begeistert, dass wir das, was nur ein Gespräch in einer Garage zwischen Dom und Brian vor zwei Jahrzehnten war, in einen Kontext setzen und darauf eingehen, wie Dom sich in diesem Moment gefühlt hat“, sagt Diesel. „Dom ist ein Mann, der nicht zurückblickt. Jetzt aber, in FAST & FURIOUS 9, ist er dazu gezwungen.“

Letty: Michelle Rodríguez

Wie Diesel gehört Michelle Rodríguez zur Originalbesetzung von The Fast and the Furious (2001). Sie kehrt als Letty zurück, ein Adrenalin-Junkie aus East L.A., die auch in der Liebe nicht auf die Bremse tritt. Ihre Ride-or-Die-Beziehung zu Dom Toretto hat im Laufe der Jahre zahlreiche schier unüberwindbare Hindernisse überstanden. Die Enthüllung, dass Dom einen Sohn mit Elena hat, war ein schwerer emotionaler Schlag für sie. Aber nach Elenas Tod in Fast & Furious 8 muss Letty in die Mutterrolle für den kleinen Brian schlüpfen.

In FAST & FURIOUS 9 ist das Tempo raus für Letty mit ihrem ruhigen Familienleben, abseits der Überholspur im ländlichen Kalifornien. Die Situation ist erdrückend für sie, und sie kämpft mit dieser neuen Rolle. Sie merkt, dass sie und Dom unterschiedliche Dinge wollen, und sie ist sich nicht sicher, ob diese ruhige Art zu leben für Dom wirklich nur vorübergehend ist. Erschwerend kommt hinzu, dass sie den kleinen Brian mehr liebt, als sie sich eingestehen kann, und von der Angst gequält wird, dass er sie eines Tages ablehnen wird, weil sie nicht die ist, die sie nie sein kann: seine leibliche Mutter. Als Ramsey, Roman und Tej mit einer neuen Mission auf der Farm auftauchen, sieht Letty darin eine Chance, diese unbeantwortbaren Fragen und unüberwindbaren Ängste in ihrem Kopf hinter sich zu lassen – zumindest für eine Weile – und, so hofft sie, auf vertrauterem Terrain wieder mit Dom zusammenzufinden.

„Letty wäre nicht Letty, wenn sie sich nicht frontal ihren Ängsten stellen und sich selbst an die Grenze bringen würde“, sagt Rodríguez. „So ist sie einfach. Sie versteht Doms Angst, findet es aber schwierig, sie mit dem zu vereinbaren, was sie als Individuen und als Paar sind. Letty hat Dom so ziemlich ihr ganzes Leben lang geliebt, und er war immer derjenige, der bereit war, sich mit ihr jeder noch so brenzligen Situation zu stellen. Ride or Die – das ist es, was sie füreinander sind, bis ans Ende. Letty sieht immer das große Ganze und ist bereit, den großen Kampf zu kämpfen, um die Welt zu retten, damit am Ende die Familie in Sicherheit ist.“ Als Dom sich zunächst entscheidet, die Mission nach Mittelamerika nicht anzunehmen, ist sie sich noch unsicherer, wo sie als Paar stehen. „Langsam beginnt sie zu verstehen, warum Dom die Entscheidung getroffen hat, die er getroffen hat“, sagt Rodríguez. „Aber sie ist nicht unbedingt damit einverstanden, philosophisch gesehen.“

In FAST & FURIOUS 9 wird Letty emotional und körperlich auf die Probe gestellt wie nie zuvor, und die Ereignisse des Films werden nicht nur ihre eigene Zukunft bestimmen, sondern sie werden ihr auch Klarheit über ihre Beziehung zu Dom bringen und ihr die Antwort darauf geben, wo sie wirklich hingehört.

Roman: Tyrese Gibson

Tyrese Gibson, der sein Franchise-Debüt in 2 Fast 2 Furious als alter Freund von Brian O’Conner gab, spielt zum sechsten Mal den überschwänglichen Roman, der selbst in den schlimmsten Situationen für Heiterkeit sorgt. Aber in ihm steckt mehr als nur das, und in FAST & FURIOUS 9 wird das Publikum Roman auf eine neue Art und Weise erleben können.

Auch wenn Roman immer noch einige der großartigsten komödiantischen Momente des Films liefert, wollte Lin ihm die Möglichkeit geben, auf eine ganz andere Art zu glänzen. In einer Szene, die kurz und bündig als „Roman goes Rambo“ beschrieben wird, rennt und springt er, greift an und hantiert geschickt mit einer automatischen Waffe, und er schaltet eine Gruppe Soldaten im Alleingang aus.

„Die eine Sache, an der ich mit Justin wirklich hart gearbeitet habe, war, Romans Attitüde in diesem Kapitel ein bisschen anzupassen“, sagt Tyrese Gibson. „Ich bin älter geworden und Roman auch. Dinge zu tun, die sich übertrieben anfühlen, in einem komödiantischen Sinn, sind irgendwie nicht mehr passend. Justin und ich waren auf einer Mission, wir wollten diese ernsthaften Momente finden, was interessant war, weil wir das vorher noch nie gemacht hatten. Die Leute werden immer noch lachen, sie werden immer noch Spaß mit meiner Figur haben, aber es wird nicht dieses übertriebene Zeug sein, das man kennt.“

Tej: Chris „Ludacris“ Bridges

Seit seinem denkwürdigen ersten Auftritt in 2 Fast 2 Furious ist Tej, gespielt von Chris „Ludacris“ Bridges, das Allroundtalent des Franchise. Der Garagenbesitzer/Promoter von Miamis Untergrund-Straßenrennen hat sich mit jedem Kapitel der Filmreihe weitere

Fähigkeiten angeeignet. Egal, ob er einen bulligen Wachmann in Abu Dhabi mit schnellen Jiu- Jitsu-Moves ausschaltet oder das Waffensystem eines russischen U-Boots neu verkabelt, Tej nimmt jede neue Herausforderung mit Bravour an – und genau so mag es Bridges.

„Ich bin sehr zufrieden mit der Art und Weise, wie sich Tej im Laufe der Serie entwickelt hat“, sagt Bridges. „Ich denke, das Publikum, das für diese Filme immer wieder ins Kino geht, erwartet, dass die Charaktere wachsen und sich weiterentwickeln, also bin ich froh, dass die Zuschauer immer wieder neue Dinge über Tej erfahren konnten. Ich meine, viele Leute wussten bis zu Fast & Furious 7 nicht einmal, dass er ordentlich austeilen kann!“

Man kann ohne zu übertreiben sagen, dass Tej auch in FAST & FURIOUS 9 das Publikum nicht enttäuschen wird, denn er und Roman begeben sich auf die zweifellos waghalsigste, verrückteste und außergewöhnlichste Mission in der Geschichte des Franchise. Und das in nichts Geringerem als einem Pontiac Fiero von 1984.

Jakob Toretto: John Cena

Er ist ein Gegner, wie ihn Dom und seine Crew in der Geschichte des Franchise noch nie erlebt haben: Jakob Toretto, gespielt von Filmstar und WWE-Superstar John Cena. Jakob ist ein Profikiller, der seinesgleichen sucht, und hinter dem Steuer steht er Dom in nichts nach. Dank der Zusammenarbeit mit einem aufstrebenden Oligarchen namens Otto (gespielt von dem dänischen Newcomer Thue Ersted Rasmussen) ist er in Reichweite von Project Aries, einem Gerät von globaler Zerstörungskraft, das Ramseys Ortungssystem „das Auge Gottes“ aus Fast & Furious 7 wie einen Partytrick erscheinen lässt.

Jakob, ein in Ungnade gefallener Agent der US-Regierung, hat zudem mysteriöse Verbindungen zu Mr. Nobody und wird von einem tiefsitzenden Verlangen nach Rache angetrieben: Er ist der verbannte Bruder von Dom und Mia. Für Doms Crew wirft die Enthüllung, dass der Mann, mit dem sie es zu tun haben, Doms Bruder ist – von dem sie nicht einmal wussten, dass er existiert –, Fragen auf, die darüber hinausgehen, wie man ihn besiegen kann. Dass Dom, ein Mann, der die Loyalität zur Familie über alles gestellt hat, solange sie ihn kennen, seinen eigenen Bruder verstoßen hat, ist eine undenkbare Entdeckung für seine auserwählte Familie. Sie zwingt sie dazu, alles, was sie über ihn zu wissen glauben, neu zu überdenken, und Dom zwingt es dazu, sich seinen eigenen Entscheidungen und letztlich sich selbst zu stellen.

Cena für die Rolle zu besetzen, war ein Geniestreich, gerade weil er noch nie einen Bösewicht gespielt hat und von Fans auf der ganzen Welt verehrt wird. Das Publikum fühlt sofort mit ihm und versteht ihn, selbst wenn er schreckliche Dinge tut. Jakob ist keine kalte, berechnende böse Macht. Er ist verwundet und wütend, was ihn sowohl menschlicher als auch gefährlicher macht.

Cena traf sich schon früh und informell mit Vin Diesel, um über die Möglichkeit zu sprechen, zu dem Franchise zu stoßen. Konkrete Einzelheiten zu seiner Rolle wurden nicht erwähnt, aber für Cena, einen bekennenden Auto-Fan mit einem beneidenswerten Fuhrpark, war allein die Möglichkeit aufregend, Teil des Franchise zu werden, dessen Fan er seit zwanzig Jahren ist. Diesel, der eine sehr symbiotische Beziehung zu seinen mehr als 61 Millionen Social-Media-Followern pflegt, brachte dann in einem Video-Post die Idee ins Spiel, dass Cena zu dem Franchise stoßen könnte. Die Fans reagierten sofort mit überwältigendem Zuspruch und bestätigten sein und Justin Lins Gefühl: John Cena und Fast & Furious sind wie füreinander gemacht!

Bald darauf wurde Cena offiziell in die Fast-Familie aufgenommen, und das in einer Rolle, die ultimativ für das gesamte Franchise von Bedeutung ist – auch für Cena selbst: „Ich denke, was das Franchise all die Jahre an der Spitze gehalten hat, , ist der Aspekt der Familie“, sagt Cena. „Das ist wirklich aufregend für mich, denn jetzt habe ich tatsächlich die Ehre, den Namen Toretto zu tragen.“

Nachdem Cena ins Boot geholt war, traf sich Lin mit dem Schauspieler, um der Figur des Jakob den Feinschliff zu verpassen. Die dabei entstandenen Ideen teilte Lin dann mit Daniel Casey, mit dem er das Drehbuch schrieb. „John spielt so viele gute Jungs, dass wir wirklich ein paar zusätzliche Schritte unternehmen wollten, um sicherzustellen, dass wir ihn schon früh als komplexen Bösewicht darstellen können“, erklärt Casey. Er führt aus: „Das Besondere an Jakob ist, dass er es versteht, sich in den Kopf seines älteren Bruders hineinzuversetzen, und zwar auf eine Art und Weise, wie es den bisherigen Bösewichten der Serie, selbst Cipher, nicht gelungen ist. Das ist es, was ihn so formidabel macht.“

Lin, der bei der Charakterentwicklung immer akribisch auf die Details achtet, wusste schon früh, dass er die Toretto-Kreuz-Halskette, ein bedeutsames Symbol für die Familie, in Jakobs Hintergrundgeschichte einbauen wollte. Allein ihre Anwesenheit würde eine starke emotionale Wirkung haben und gleichzeitig ein dunkles Bild des von der Bildfläche verschwundenen Bruders zeichnen. Emotional noch stärker haut aber die bis aufs Blut gehende Kluft zwischen den Brüdern rein.

„Jakob ist ein spannender Antagonist mit tödlichen Fähigkeiten, aber tief im Inneren wird er von dem Bedürfnis getrieben, dass sein großer Bruder anerkennt, dass er nicht wertlos ist, und für ihn ist der beste Weg, dies zu tun, seine Überlegenheit zu zeigen“, sagt Cena. „Es mag seltsam klingen, aber was Jakob wirklich motiviert, wird am besten durch etwas zusammengefasst, das Cipher im Film zu Jakob sagt. An einer Stelle im Film sagt Cipher fast beiläufig zu ihm: ‚Alles, was du jemals wolltest, war eine Umarmung.‘ Jakob will einfach nur Teil einer Familieneinheit sein, und das ist etwas, das Dom ihm weggenommen hat. Am Ende des Tages will er seinem Bruder zeigen, dass er einen Wert hat.“

Ramsey: Nathalie Emmanuel

Nathalie Emmanuel stieß als brillante Hackerin Ramsey in Fast & Furious 7 zum Cast. Aus der Außenseiterin Ramsey wurde ein hochgeschätztes Mitglied des Teams, und in FAST & FURIOUS 9 zeigt sie, welche Power sie entfesseln kann, wenn es nötig ist.

„Ich habe Ramsey schon immer als knallhart angesehen, aber in FAST & FURIOUS 9 ist sie es auf eine neue Art und Weise“, sagt Nathalie Emmanuel. „Am Anfang war sie ein bisschen eine Einzelgängerin und hatte irgendwie Angst vor allem, was Dom und das Team tun. Sie war immer das Tech-Girl, versteckt in einem Raum mit ihren Computern. Jetzt zu erleben, wie ihr Selbstvertrauen wächst und wie sie sich als ein wirklich wichtiger Teil dieser Gruppe erweist, ist einfach so cool und wirklich aufregend.“

Als Schöpferin vom Auge Gottes in Fast & Furious 7 weiß Ramsey am besten, wie gefährlich diese Waffe sein kann, hinter der Jakob Toretto her ist, und was getan werden muss, um zu verhindern, dass er oder sonst jemand sie in die Hände bekommt. Oft fällt es Ramsey und Tej zu, dem Rest des Teams alle technischen Informationen zu erklären. Das bedeutet auch, dass Emmanuel einige ziemlich schwierige und technische Fachausdrücke auswendig lernen und glaubhaft vortragen muss. Nicht, dass sie genau sagen könnte, wie sie das macht. „Ich glaube, ich schalte geistig einfach ab, um ehrlich zu sein“, sagt Emmanuel lachend. „Es ist alles kompliziert und technisch, aber für mich ist es genauso wichtig, dass ich versuche zu verstehen, was ich sage, sonst kann man es nicht interessant für die Leute rüberbringen. Ich musste viele der Fachbegriffe recherchieren, damit es in meinem Kopf Sinn macht. Es ist schwierig, aber wenn man es geschafft hat, ist es wirklich befriedigend. Es war schwieriger, als die verschiedenen Dialekte in Game of Thrones zu lernen.“

Vielleicht als Belohnung dafür darf sich Emmanuel in FAST & FURIOUS 9 zum ersten Mal hinter das Steuer setzen. Ramsey muss einen riesigen Lastwagen mit hoher Geschwindigkeit durch enge Straßen manövrieren. In diesem Moment erfahren Dom und das Team etwas sehr Wichtiges über Ramsey, das sie nicht wussten: Sie kann nicht fahren.

Mia: Jordana Brewster

In FAST & FURIOUS 9 kehrt Jordana Brewster als Mia Toretto zurück, Doms jüngere Schwester, die ebenso wie ihr Bruder das Gaspedal bis zum Anschlag durchdrückt und die sich in The Fast and the Furious in den Undercover-Cop Brian O’Conner verliebt hat.

In diesem Film geht es für Mia in kühne neue Richtungen, sowohl emotional als auch physisch. Sie muss sich der Realität stellen, wer ihr Bruder Jakob geworden ist, und sie geht mit Michelle Rodríguez’ Letty auf eine Mission, die in einer der atemberaubendsten Kampfszenen in der Geschichte des Franchise endet. Sie ist es auch, die Letty in einem entscheidenden Moment hart, aber herzlich zur Seite nimmt. Das bringt auch die Beziehung dieser beiden Frauen auf ein ganz neues Level.

„Zum ersten Mal hat man das Gefühl, dass Mia und Letty inmitten all der Action, Action, und noch mehr Action wirklich die Möglichkeit haben, miteinander zu interagieren“, sagt Brewster.

„Letty stellt immer alle anderen zur Rede und sagt, wie es ist, und diesmal stellt ausnahmsweise mal Mia sie zur Rede. Wir können innehalten und beobachten, wie diese beiden Frauen diesen Moment haben, um über ihre lebenslange Freundschaft nachzudenken und ihren Zusammenhalt zu festigen. Während Mia ihrem Bruder gegenüber loyal ist, stellt sie auch sicher, dass Letty weiß, dass sie hinter ihr steht und alles für sie tun würde. Es war wirklich erfreulich, diese Dynamik zum Leben erwecken zu können.“

Han: Sung Kang

Han, der mühelos coole Gangster mit einer Vorliebe für Snacks, tauchte in der Serie erstmals 2006 in The Fast and the Furious: Tokyo Drift auf, dem ersten Fast-Film unter der Regie von Justin Lin. Dargestellt von Sung Kang, war Han der inoffizielle Godfather der Tokioter Underground-Drift-Szene, der seine Finger in so ziemlich jedem Topf der Stadt hatte.

Han wurde sofort zu einem Fan-Liebling und tauchte in Fast & Furious – Neues Modell. Originalteile., Fast & Furious 5 und Fast & Furious 6 auf, wo er in einer erschütternden Szene durch die Hand von Deckard Shaw den Tod fand. In der Folge starteten die Fans eine #justiceforhan-Kampagne. Diese ebbte im Laufe der Zeit nicht ab, sondern gewann mit jedem Film mehr an Zuspruch.

Kang war gerührt von der Unterstützung der Fans, aber er hatte nicht erwartet, dass sich daraus etwas ergeben würde. „Ich habe immer auf eine weitere Gelegenheit gehofft, Han zu spielen, aber ich hatte damit meinen Frieden geschlossen“, sagt Kang. „Selbst als ich für Fast & Furious – Neues Modell. Originalteile. wieder eingeladen wurde, war ich sehr dankbar und es hat mir viel Spaß gemacht, aber ich habe es nicht als selbstverständlich angesehen, dass ich dabeibleiben würde. Das zeigt einem wirklich die Macht des Fast-Publikums. Die #justiceforhan-Kampagne hat wirklich eine Vorreiterrolle dabei gespielt, dass der Ruf nach einer Rückkehr dieser Figur laut wurde.“ Er lacht. „Und jetzt bin ich zurück!“

Han kehrt in FAST & FURIOUS 9 in einem entscheidenden Moment zurück und erwischt Dom und seine Crew kalt. (Die Details, wie Han zurückkehrt und wo er die ganze Zeit war, werden im Film enthüllt, sollen hier aber nicht gespoilert werden.) Gleich die erste Szene, die Kang für FAST & FURIOUS 9 drehte, nach einer siebenjährigen Abwesenheit vom Franchise, war die, in der Han Dom und dem Team gegenübersteht. Es war ein emotionaler Moment, aber Kang war auch nervös. „Es war ein bisschen nervenaufreibend in der Nacht, bevor ich mit allen gedreht habe“, erzählt Kang. „Ich wusste nicht, was mich wirklich erwartete. Aber es war wie ein Wiedersehen mit alten Freunden: Es wurde einfach gut. Nach all den Jahren der Zusammenarbeit und den gemeinsamen Erlebnissen haben wir diese Verbindung. Es war ein besonderer Tag, der für mich wirklich den Ton für den Rest des Drehs angab. Es war nicht so, als würde man ein neues Filmset betreten. Es war wie ein Familientreffen. Das Publikum wird das im Film erkennen. Die Kamera lügt nicht, also wenn mich die Leute fragen: ‚Sind diese Freundschaften echt?‘, dann lautet die Antwort: ‚Ja, sie sind echt.‘“

Als der erste Trailer 2020 enthüllte, dass Han am Leben war, reagierten die Fans begeistert. Der Trailer wurde weltweit mehr als 500 Millionen Mal angesehen. Die strenge Geheimhaltung während der Dreharbeiten, bei denen Kang weder bei Geburtstagspartys noch bei gemeinsamen Besuchen in Restaurants dabei war, um nicht versehentlich fotografiert zu werden, hatte sich gelohnt.

Die Rückkehr von Han war auch für seinen Regisseur ein Grund zum Feiern. Zu Justin Lins vielen Beiträgen zum Fast-Franchise im Laufe von mittlerweile fünf Filmen gehört, dass für ihn Diversity schon immer selbstverständlich war. Hautfarbe und kultureller Hintergrund sind dabei aber nicht das entscheidende Element für eine Figur im Film. „Vor noch nicht allzu langer Zeit musste es einen bestimmten Grund dafür geben, um eine Person, die nicht weiß ist, in einem Film zu besetzen“, sagt Lin. Das bedeutete, die Ethnizität der Figur wurde in das Drehbuch

eines Films geschrieben und war zentral für die Identität der Figur. „Ich erinnere mich, dass ich bei Tokyo Drift wirklich für ein ‚farbenblindes‘ Casting gekämpft habe. Die Schauspieler sollten [zum Vorsprechen] für die Rolle kommen, von der sie dachten, dass sie daraus etwas machen könnten. Bei Diversity geht es nicht darum, einfach nur eine Person of Color zu besetzen. Das ist es nicht. Es geht darum, echte Chancen zu schaffen, die Grenzen zu öffnen für das, was diese Schauspieler spielen können und glauben, spielen zu können.“

Jetzt, 20 Jahre nach dem ersten Film, sieht Lin, wie sehr sich das Fast-Franchise und die Filmkultur in dieser Zeit entwickelt haben. „Ich erinnere mich, wie ich den ersten Film, The Fast and the Furious, in einem AMC-Kino in Santa Monica gesehen habe“, sagt Lin. „Die ganze Subkultur der Straßenrennen in L.A. war überwiegend asiatisch-amerikanisch. Ich fand den Film fesselnd und unterhaltsam, aber mir wurde klar, dass alle asiatischen Figuren nur Bösewichte waren. Ich erinnere mich, dass ich dachte, was für eine verpasste Gelegenheit das war. Und jetzt, zwanzig Jahre später, bin ich Teil von etwas, das diese Dynamik verändert hat, ohne es mit dem Holzhammer dem Publikum aufzuzwingen – das ist etwas, das ich immer wertschätzen werde.“

Fast And Furious 9 und 10: So geht es weiter
Michael Zeis

Fast And Furious 9 und 10: So geht es weiter

Wann starten Fast And Furious 9 und 10? Wer spielt mit? Worum geht es? Und was ist eigentlich mit dem Spin-off los? Wir liefern euch alle aktuellen Informationen zu Fast And Furious 9 und 10: So geht es weiter.

Queenie Shaw: Helen Mirren

Von ihrem ersten Auftritt in Fast & Furious 8 bis zu ihrem letzten in Fast & Furious: Hobbs & Shaw hat sich Helen Mirren ihre Rolle als Familienmatriarchin Queenie Shaw voll und ganz zu eigen gemacht. In FAST & FURIOUS 9 erhalten die Fans spannende Einblicke in den Hintergrund der Gangsterchefin aus dem Osten Londons, und sie werden eine Vorstellung davon bekommen, was für ein Big Player sie auf der internationalen Bühne ist.

Als Dom versucht, Jakob in London aufzuspüren, weiß er, dass Queenie die beste Quelle für Informationen ist. Er findet sie bei einer Soiree eines Luxusjuweliers, wo sie glitzernd durch den Raum schreitet und dabei den Laden auf Schwachstellen checkt.

Mirren und Vin Diesel drehten die Szene bei Boodles, dem luxuriösen britischen Juwelier, der der Produktion freundlicherweise sein Markenzeichen, das Million Pound Necklace, zur Verfügung stellte – eine 64-karätige Halskette mit Greenfire-Smaragden und Diamanten in einer Platinfassung im Wert von 2,5 Millionen Pfund (ca. 1,8 Millionen US-Dollar) –, die Mirren als Queenie tragen durfte. Als ob das nicht schon glamourös genug wäre, durfte Mirren auch zum ersten Mal in einem Fast-Film hinter das Steuer. Queenie macht mit Dom eine kleine Spritztour in einem 2020er Noble M600 durch die dunklen Straßen Londons, vorbei am Piccadilly Circus, am Buckingham Palace und an anderen ikonischen Wahrzeichen der Stadt. Das britische High-End-Superauto ist eines von nur einigen Dutzend Fahrzeugen, die von dem Boutique-Automobilhersteller produziert wurden. Der leistungsstarke 650-PS-Motor des M600 erreicht in 8,9 Sekunden atemberaubende 120 mph. Die Sonderlackierung mit dem königlichen Lila ist inspiriert von Lins geliebten Los Angeles Lakers und wurde auf Wunsch des Regisseurs gemacht.

„Vin und ich hatten so viel Spaß, miteinander zu arbeiten“, sagt Mirren. „Vin liebt es, sich richtig in Szenen zu vertiefen, und ich liebe das ebenfalls. Dialoge müssen der Geschichte, der Action und allem, was auf der Leinwand passiert, dienen, und das versteht er, besonders bei diesem Franchise. Ich konnte nicht nur wieder mit meinem lieben Freund arbeiten, sondern sie gaben mir auch eine erstaunliche Sequenz und ein unglaubliches Auto zum Fahren. Der Noble ist ein britisches Fabrikat, was ich hinreißend finde. Es ist ein wundervolles Stück Maschinerie im herrlichsten Lila-Ton.“

Mr. Nobody: Kurt Russell

Seit seinen ersten Auftritten in Fast & Furious 7 und Fast & Furious 8 spinnt Kurt Russells CIA- Mastermind Mr. Nobody weiterhin seine Intrigen in der Saga. Wie üblich weiß Mr. Nobody zu Beginn von FAST & FURIOUS 9 mehr als Dom und sein Team, aber dieses Wissen wirft mehr Fragen als Antworten auf, als Mr. Nobodys Flugzeug mit Cipher an Bord über dem Dschungel des fiktiven mittelamerikanischen Landes Montequinto abstürzt. Als das Team am Flugzeug ankommt, ist Nobody nirgends zu finden. Aber während Dom und das Team versuchen, die Hinweise zu entschlüsseln, die er hinterlassen hat, werden Letty und Mia damit beauftragt, einer Spur zu folgen, die sie nach Tokio führt. Dort entdecken sie die Wahrheit über einen alten Freund und ein jahrelang gehütetes Geheimnis.

Cipher: Charlize Theron

Die von Charlize Theron mit unbestreitbarer Bedrohlichkeit gespielte Cipher ist wahrscheinlich der gerissenste und effektivste Bösewicht des Franchise. In Fast & Furious 8 entkam sie nur knapp, und ob sie nun technisch gesehen hinter Gittern ist oder nicht, sie ist immer dabei irgendetwas zu planen und sie zieht die Fäden. „In ihrem Kern ist Cipher habgierig“, sagt Theron. „Egal, auf wessen Seite sie gerade zu stehen scheint, sie ist letztlich niemandes Verbündeter. Ihr einziges Ziel ist es, das zu bekommen, was sie will, und sie wird im wahrsten Sinne des Wortes alles tun, um es zu bekommen. Es hat etwas Grandioses, eine Figur zu spielen, die einfach kommt und sich nimmt, was sie will.“

Cipher, die Meisterin der Manipulation, die ihrer Beute immer einen Schritt voraus ist, enttäuscht auch in FAST & FURIOUS 9 nicht, als sie heimtückisch Zweifel bei Jakob sät und ihre eigenen Pläne schmiedet, um Dom und seine Crew zu Fall zu bringen. Es ist nie klar, auf wessen Seite sie wirklich steht – außer auf ihrer eigenen –, und das ist ganz nach ihrem Geschmack. „Cipher hat diese unglaubliche, fast übermenschliche Fähigkeit, die Schwachstellen von Menschen zu erkennen ... und sie zu ihrem eigenen Vorteil auszunutzen“, erklärt Theron. „Das Zerwürfnis zwischen Dom und Jakob ist ein Traumszenario für sie. Es deckt die Schwachstellen der beiden auf unterschiedliche Weise auf, und sie wird sich so eine Gelegenheit auf keinen Fall entgehen lassen.“

Auch der Look von Cipher hat sich in diesem Film verändert. Die blonden Dreadlocks wurden durch einen schnittigeren, modernen Stil ersetzt. Theron und die Kostümbildnerin Sanja Milkovic Hays kleideten Cipher in Outfits des Industriedesigners Rick Owens. Eine lockere schwarze Jacke über Tanktops und blutrote Lederhosen: Die neue Ästhetik für Cipher 2.0 ist so formvollendet und schwer fassbar wie sie selbst.

Elle: Anna Sawai

Die neuseeländische Schauspielerin Anna Sawai spielt Elle, eine 19-jährige junge Frau, die in Tokio aufgewachsen ist und deren Eltern, die Wissenschaftler waren, ermordet wurden, als sie elf Jahre alt war. Elle ist eine trainierte, hochqualifizierte Kämpferin, die wegen des Todes ihrer Eltern einen tiefen emotionalen Schmerz mit sich trägt, aber sie ist furchtlos und entschlossen. Elle trifft an einem entscheidenden Punkt im Film auf Dom und die Crew, und das Geheimnis, das sie hütet, wird sich als entscheidend für ihre Mission erweisen.

„Als man Elle im Film zum ersten Mal trifft, versucht sie, stark zu sein, aber sie hat große Angst, weil sich alles um sie herum verändert und jeder nach ihr sucht“, sagt Sawai. „Aber schon bald wird Elle in Doms Crew aufgenommen und fühlt sich von dieser neuen Großfamilie beschützt. Ich kann das ehrlich nachempfinden, denn so habe ich mich auch gefühlt, als ich an meinem ersten Tag in den Raum mit der ganzen Besetzung kam. Ich wurde in der Fast- Familie willkommen geheißen, genauso wie Elle von Dom und dem Team angenommen wurde.“

Alumni und Neuzugänge

Für FAST & FURIOUS 9 kehren bekannte Gesichter zurück, darunter Reggaeton-Superstar Don Omar als Leo und Shea Whigham als Stasiak, der Bundesagent, der zu einem wertvollen, wenn auch oft widerwilligen Verbündeten geworden ist. Shad „Bow Wow“ Moss kehrt als Twinkie zurück, der Roman und Tej an einem kritischen Punkt unterstützt. Außerdem sind Lucas Black als Sean Boswell und Jason Tobin als Earl wieder dabei. Die jungen Zwillinge Isaac und Immanuel Holtane, die zum Zeitpunkt der Dreharbeiten fünf Jahre alt waren und sich gemeinsam die Rolle von Doms Sohn, Little Brian, teilen, geben in FAST & FURIOUS 9 ihr Filmdebüt.

Seit den Anfängen des Franchise haben die Filmemacher sich die Top-Künstler der Musikszene für die Besetzung und den Soundtrack geholt, und diese Tradition wird hier fortgesetzt. Der mit einem Grammy ausgezeichnete Superstar Cardi B tritt als Leysa auf, eine Frau mit einer Verbindung zu Doms Vergangenheit, und die Fans können sich außerdem auf einen coolen Cameo-Auftritt von Reggaeton-Sensation Ozuna freuen.

Die Drehorte

Die Dreharbeiten für das heiß ersehnte neunte Kapitel der Saga begannen in London im Sommer 2019. Wie es bei Fast üblich ist, filmten mehrere Filmeinheiten gleichzeitig auf der ganzen Welt. Während Justin Lin mit der Hauptbesetzung in Großbritannien drehte, arbeiteten der Second-Unit-Regisseur und Stunt-Koordinator Spiro Razatos und der Fast-Veteran Andy Gill als Second-Unit-Stunt-Koordinator mit ihrer Crew in Thailand an der harten, der Schwerkraft trotzenden Action des Films.

„Wir waren schon immer führend bei der Produktion bahnbrechender Action, und dieser Prozess ist für mich sehr wichtig“, erklärt Lin. „Die Technologie hat sich so sehr weiterentwickelt. Ich habe gesehen, dass wir wirklich an die Grenzen gehen können, und ich war sehr inspiriert von den Möglichkeiten. Ich fühle mich sehr glücklich, diese erstaunliche Crew und eine erstaunliche Besetzung zu haben und die Unterstützung von Universal, die gesagt haben: ‚Lasst uns das richtig machen.‘“

Kühne, extreme, hyperreale Action ist zum Markenzeichen jedes Fast-Films geworden, und FAST & FURIOUS 9 setzt noch einen drauf. „Bei jedem Fast-Film folgen wir der sogenannten ‚Gattaca-Regel‘: Spar dir nichts für den Rückweg auf“, sagt Produzent Jeffrey Kirschenbaum.

„Mit anderen Worten, wir gehen an jeden neuen Fast-Film heran, als wäre es unser letzter, und wir halten uns in keiner Hinsicht zurück, wenn es darum geht, neue und erfinderische Wege zu finden, Autos mit Action zu verbinden. Langer Rede, kurzer Sinn – es gibt nichts, was zu verrückt oder zu groß ist, wenn es um Fast geht.“

Die Eröffnungssequenz des Films, die in Mittelamerika spielt, wurde vom Second-Unit-Team über einen Zeitraum von acht Wochen in mehreren abgelegenen Gebieten im Süden Thailands gedreht. Danach flog die Crew nach Georgien, um in der Hauptstadt Tiflis zu drehen. Außerdem filmte eine spezielle britische Stunt-Einheit in den Straßen Londons, vorbei an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Anschließend verbrachten sie fast vier Wochen auf und über den Straßen von Edinburgh, Schottland, und fingen schwindelerregende Action über den Dächern ein, wenn Dom Jakob jagt, während Roman, Tej und Ramsey Otto und seine angeheuerten Söldner verfolgen, die durch die Straßen rasen. Die zweigleisige Actionsequenz wurde schließlich zu einer der größten Filmproduktionen in Schottlands Hauptstadt. Gedreht wurde unter anderem entlang der Royal Mile, der St. Giles Church und dem National Museum of Scotland. Lin und Vin Diesel, zusammen mit Tyrese Gibson, Chris „Ludacris“ Bridges, Nathalie Emmanuel und John Cena, schlossen sich dem Stunt-Team für fast eine Woche an, um auf den kopfsteingepflasterten Straßen der historischen Stadt zu drehen.

Nachdem die Dreharbeiten in London und Tiflis abgeschlossen waren, machten die Schauspieler und die Crew noch einen weiteren Stopp. Sowohl auf der Leinwand als auch abseits davon führen in den Fast-Filmen alle Wege nach Hause, und so kehrten alle Beteiligten nach Los Angeles zurück, um den Rest der Hauptaufnahmen zu drehen. In der letzten Nacht der Dreharbeiten kehrten Lin und Diesel in die Straßen von East L.A. zurück, wo alles begann.

Die Stunts

Justin Lin arbeitete mit Stunt-Koordinator J.J. Perry (Fast & Furious 8) zusammen, um die visuell beeindruckenden Kampfsequenzen zu konzipieren, die das Publikum inzwischen bei jedem neuen Fast-Kapitel erwartet. Das Ziel für FAST & FURIOUS 9 war es, den bereits hohen Standard der Kampfchoreografien noch zu übertreffen, und eine Schlüsselkomponente ihres Ansatzes war es, die Frauen des Franchise ins Licht zu rücken.

In einer atemberaubenden Szene, die in Tokio spielt, kämpfen Letty, Mia und Elle gemeinsam gegen ein Team von Söldnern. In der Unterzahl kämpfen sie sich mit knallharter Nahkampf- Action den Weg frei. Es ist das erste rein weibliche Kampfteam in der Geschichte des Franchise, und es ist vielleicht die spektakulärste Nahkampfszene, die je für einen Fast-Film gedreht wurde. Rodríguez, Brewster und Sawai trainierten wochenlang mit dem Stunt-Team, lernten komplizierte Kampfchoreografien und machten Fitnesstraining, um ihre Ausdauer und Kraft zu steigern. Die Szene wurde über mehrere Tage gedreht und es war eine lohnende Erfahrung für sie alle.

Im Laufe der Filmreihe hat Rodríguez immer wieder ihre Actionqualitäten bewiesen. Um glaubwürdige Action zu liefern, gibt sie vor der Kamera kompromisslos alles. Produzentin Samantha Vincent sagt über die Figur der Letty: „Von Anfang an hat sie einfach meine Aufmerksamkeit erregt. Sie ist stark, sie ist gegen die besten L.A.-Straßenrennfahrer angetreten und hat gewonnen und sie kann kämpfen. Michelle Rodríguez weiß, was sie will, sie hat eine so starke Überzeugung, und sie war maßgeblich an der Gestaltung von Letty beteiligt. Sie war eine treibende Kraft, wenn es darum ging, glaubwürdige Action-Momente in Fast & Furious 6 und erneut in Fast & Furious 7 zu liefern. Die Tatsache, dass wir drei Frauen haben, die zusammen kämpfen und als Team zusammenarbeiten, ist wirklich erstaunlich, aber es ist ein Beweis dafür, was bereits mit Michelle etabliert wurde. Vin, Justin und das Team von Universal haben diese Darstellung von starken Frauen im Film sehr gefördert.“

„Auf einer persönlichen Ebene musste ich einen Großteil meiner Karriere für eine weibliche Stimme kämpfen“, sagt Rodríguez. „Die Fast-Filme haben eine große Rolle bei meiner Entwicklung in dieser Branche gespielt und sie haben mir die Chance gegeben, eine Stimme zu haben und ein Licht auf die weibliche Perspektive in Actionfilmen zu werfen. In FAST & FURIOUS 9 gibt es viel Respekt und Aufmerksamkeit für diese weibliche Stimme. Ich bin so glücklich, dass Jordana wieder dabei ist, und ich bin einfach so begeistert von Nathalie Emmanuel. Man lernt Nathalies Ramsey in diesem Kapitel besser kennen; sie ist viel aktiver dabei. Anna Sawai präsentiert die tolle weibliche Figur Elle mit ihrer coolen Hintergrundgeschichte richtig toll. Also, ich freue mich einfach so, dass die Fans die Mädels in Action sehen können. Es macht so viel Spaß zuzusehen und ich bin so stolz wie eine Mama oder eine Tante.“

„Bevor die Dreharbeiten begannen, schaute ich mir noch einmal The Fast and the Furious an, und ich stellte fest, dass Mia anfangs ziemlich taff war“, erzählt Brewster. „Ich wollte ein bisschen davon wieder zurückbringen. “ Das war im Sinn von Justin Lin, und so begann Brewster mit dem Training für die Stunts. „Michelle lernt es einfach so schnell und sagt: ‚Ich wäre dann so weit!‘, aber für mich bedeutete es wochenlange Vorbereitung.“

Das Produktionsdesign

Für Produktionsdesigner Jan Roelfs, der bereits bei Fast & Furious 6 mit Justin Lin zusammengearbeitet hatte, war es eine leichte Entscheidung, für ein weiteres weltumspannendes Kapitel der Serie zurückzukehren. Wie Lin hat er eine Vorliebe dafür, das Maximum aus der Ästhetik rauszuholen.

In den Leavesden Studios außerhalb von London verwandelten Roelfs und sein Team das Studiogelände in die üppige Dschungellandschaft von Montequinto, der fiktiven mittelamerikanischen Republik. Inmitten der Wrackteile von Mr. Nobodys abgestürztem Flugzeug durchsuchen Dom, Letty und das Team die rauchenden Trümmer, um Hinweise auf Mr. Nobody und Ciphers Verbleib zu finden.

Roelfs entwarf außerdem die Kulissen für die neonbeleuchteten Straßen, Nudelrestaurants und Wohnhäuser von Tokio sowie für das unterirdische Versteck, das Mr. Nobody vor Jahrzehnten angelegt hat und das für Dom und seine Crew zu einer Art Unterschlupf und schließlich zum Schauplatz für emotionale Wiedersehen jeder Art wird. Roelfs und sein Team entwarfen und bauten auch andere wichtige Sets, darunter Ottos Hangar, seine Operationsbasis mit Jakob, und Buddys Garage, in der zwei alte Freunde eine längst überfällige Unterhaltung führen.

Das Kostümdesign

Nachdem sie bereits an sieben Filmen des Franchise mitgewirkt hat, kehrt Kostümdesignerin Sanja Milkovic Hays für FAST & FURIOUS 9 zurück, um zum sechsten Mal mit Justin Lin zusammenzuarbeiten, für dessen Film Star Trek Beyond sie ebenfalls die Kostüme entworfen hatte.

„Für FAST & FURIOUS 9 wollte Justin wirklich den Ton und das Gefühl zurück zu den Wurzeln [des Franchise] bringen, dabei gleichzeitig neue Standards setzen und das Kostümdesign ein wenig moderner gestalten“, sagt Hays. „Ich habe schon vor langer Zeit erkannt, dass ich meine Designs bei unseren Hauptdarstellern recht einfach halten muss, damit ihr Schauspiel und ihre Figuren im Vordergrund bleiben. Ich möchte nicht, dass das Publikum zu viel darüber nachdenkt, was sie anhaben. Wir kennen diese Figuren als Kids aus den Straßen von East L.A., und jetzt sind sie diese internationalen Action-Helden. Auch wenn wir versuchen, sie einfach zu halten, sodass man sich mit ihnen identifizieren kann, haben sie Geld, also ist es schön zu sehen, dass einige der Stücke, die sie tragen, ein wenig teurer sind und einfach ein wenig spezieller, weil sie die Welt gesehen haben und keine Grenzen kennen.“

Für John Cena nutzte Hays den militärischen Hintergrund von Jakob Toretto und seine Wurzeln in East L.A. als Ausgangspunkt für seinen Look. Ganz anders gestaltete sich der Look für Thue Ersted Rasmussens großspurigen, aufstrebenden Autokraten Otto, der wegen seiner Vorliebe für auffällige Luxus-Designermode immer im Mittelpunkt steht. Für ihn hatte Hays eine große Auswahl an Optionen zur Hand, darunter ein Smoking-Jacket von Dolce & Gabbana und einen Seidenpyjama für die Tuner-Party-Szene.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil eines jeden Kapitels der Serie ist die Tuner-Party. Lin wollte eine Atmosphäre im Stil von Kubrick mit einem Schwarz-Weiß-Thema als Kontrast zu dem herrschaftlichen jakobinischen Anwesen, wo die Szene gedreht wurde. Die Szene soll einen visuell umhauen und der altehrwürdigen Fast-Tradition eine frische Ästhetik verleihen. Dafür wollte Lin eine Flotte exotischer schwarzer Superautos und Hunderte schöner Frauen, alle in Weiß gekleidet. So viele Frauen in Weiß zu kleiden, war eine spannende Herausforderung für Hays und ihr Team, und sie ließen nichts unversucht, um sie zu bewältigen. Dafür klapperten sie sowohl trendige Mode-Websites als auch Modegeschäfte in Großbritannien und den USA ab. Das Ergebnis ist ein glanzvolles Spektakel.

AltersempfehlungAb 12
Gesprächswert94%

Ähnliche Artikel