VG Wort Zählpixel

Wasser trinken und was mit deinem Körper passiert

 
 

Immer wieder hört man, wie wichtig Trinken ist. Wasser ist schließlich notwendig und sehr gesund für den Körper. Durch das Trinken sollen Falten weggehen und man soll sogar an Gewicht verlieren. Was ist wirklich dran an den angeblichen Effekten? Wir zeigen euch, welchen Unterschied 4 Liter Wasser am Tag ausmacht.

Im Selbsttest macht eine Reporterin eine sogenannte Wasserkur. Mit 4 Litern pro Tag will sie 5 Wochen lang sehen, ob sie tatsächlich etwas ändert. So eine Kur wurde auch schon von der Engländerin Sarah Smith ausprobiert. Sie trank 4 Wochen lang 3 Liter pro Tag. Das Ergebnis war unter anderem eine viel bessere Konzentration beim Arbeiten. Aber auch äußerlich sah Smith deutlich wacher und frischer aus. Eine Dermatologin bestätigt die Vorteile einer Wasserkur. Der Stoffwechsel und die Durchblutung werden stark erhöht. Dadurch fühlen wir uns besser und werden auch kleine Falten schneller los.

Schon nach einigen Tagen fällt es der Reporterin schwer, das Experiment durchzuhalten. Ihr fehlt der Kaffee und sie bekommt Kopfschmerzen. Natürlich muss sie durch das Trinken auch sehr oft auf die Toilette. Nach zwei Wochen fühlt sie sich auch nicht wirklich besser. Schließlich entscheidet sie sich dazu, Sarah Smith in England zu besuchen. Die beiden treffen sich in ihrer Wohnung und tauschen sich über ihre Erfahrungen aus. Sarah Smith empfiehlt weiterhin durchzuhalten, weil das Wasser länger brauchen kann.

Am Ende des Experiments stellt sie tatsächlich fest, dass sich das Trinken gelohnt hat. Sie hat viel Umfang ihrer Taille verloren und sieht laut ihrer Freunde auch deutlich gesünder aus. Für die Reporterin steht fest - Auch wenn sie diese Menge an Flüssigkeit beibehalten will, möchte sie auch andere Getränke nicht vermeiden.

Wenn ihr das ganze Experiment vollständig sehen wollt, schaut jetzt in unseren Videoplayer. Klickt dazu einfach rein, um das Video zu starten.

 

 
 
 
Autor: Moritz Döring, Christian Fischer | Gesprächswert: 99%