VG Wort Zählpixel

Video: Die schrägsten Jobs der Welt

 
 

Schon mal über einen Jobwechsel nachgedacht? Wie wäre es denn mit der Ausbildung zum bezahlten Beifahrer? Oder doch lieber zum Fahrradangler? Es ist erstaunlich, mit welchen skurrilen Berufen manche Leute heutzutage ihre Brötchen verdienen können. Wir stellen euch einige davon vor: Die 15 seltsamsten Jobs der Welt! Wenn ihr die ganze Liste der verrücktesten Berufe sehen wollt, schaut unter diesem Text in unseren Player. Klickt dazu einfach rein, um das Video zu starten.

Im Urlaub möchte man sich natürlich entspannen, ohne dass man durch eine böse Überraschung zu Schaden kommt. Um das zu gewährleisten, haben sich einige Hotels in tropischen Gebieten etwas Besonderes ausgedacht. Damit niemand durch herabfallende Kokosnüsse verletzt wird, stellen sie spezielles Sicherheitspersonal ein. Als Kokosnuss-Sicherheitsbeauftragter klettert dieser mehrmals täglichen den Palmenbestand auf und ab. Sollte bei einer der Kokosnüsse Absturzgefahr herrschen, wird diese natürlich umgehend und sicher entfernt.

Das Anstehen an langen Warteschlangen ist für die meisten nicht nur nervig, sondern auch eine große Zeitverschwendung. In Amerika haben sich daher einige schlaue Leute etwas einfallen lassen, um daraus ein boomendes Geschäft zu machen. Der professionelle Ansteher übernimmt für seine Kunden das Warten in langen Anstehschlangen. Besonders bei Studenten ist dieser Nebenjob immer öfter verbreitet. Hauptkunden sind dabei Anwälte, Lobbyisten und Politiker, die ihre Zeit nicht für das lange Anstehen verschwenden wollen. Es haben sich mittlerweile sogar Agenturen entwickelt, die Studenten speziell nach ihrem Stehvermögen vermitteln. Für das bezahlte Herumstehen darf man mit 10 bis 15€ pro Stunde rechnen.

Sommerjobs sind für die meisten Studenten und Schüler ziemlich öde. Doch der junge Jeb Smith aus Leeds hatte bei seiner Bewerbung um einen feuchtfröhlichen Nebenjob extremes Glück. Der Tourismuskonzern First Choice stellte ihn als Wasserrutschen-Tester in Vergnügungsparks ein. 6 Monate lang durfte Smith 20 Wasserparks überall auf der Welt austesten. Natürlich diente das nicht nur zum Spaß, der Student musste seine Erfahrungen genauestens dokumentieren. Nach getaner Arbeit gab es außerdem 34.000€ Honorar oben drauf.

Wenn ihr die 15 schrägsten Jobs der Welt nochmal im Überblick sehen wollt, schaut in unseren Player. Jetzt reinklicken und das Video starten!

 

 
 
 
Autor: Moritz Döring | Gesprächswert: 90%