VG Wort Zählpixel

Video: Diese Kreaturen leben auch bei dir zu Hause

 
 

Kleine Krabbeltiere gibt es in jedem Haus. Sicher habt ihr auch schon die eine oder andere Spinne gesehen oder Insekten, die ihr nicht auf Anhieb benennen konntet. Manche sind auch nicht zu sehen, weil sie Meister darin sind, sich gut zu verstecken. Im Video werden 10 Plagegeister vorgestellt. Aber Achtung, das ist nichts für schwache Nerven, denn einige von ihnen sind nicht gerade harmlos!

Kellerasseln sind manchmal nicht nur im Keller zu finden, sondern auch in der Küche oder im Badezimmer. Sie sind keine Insekten, wie ihr vielleicht annehmt, sondern Krustentiere. An Orten mit hoher Luftfeuchtigkeit fühlen sie sich heimisch.

Die flügellosen Bettwanzen gehen meist nur auf Menschen los. Sie verstecken sich in Matratzen und Sofas. In der Nacht schlagen sie zu. Bettwanzenbisse können beim Auftreten größerer Gruppen vor allem bei Kindern ernste allergische Reaktionen verursachen!

Flöhe beißen hauptsächlich am Tag zu. Sie bevorzugen als Opfer Katzen und Hunde, können aber auch zum Menschen übergehen. Es ist nicht einfach, sie wieder loszuwerden.

Die weißen oder gräulichen Läuse halten sich in Unterwäsche, Bettwäsche und an stark behaarten Stellen des menschlichen Körpers auf. Im Kopfhaar sind sie so gut versteckt, dass sie kaum auffallen.

Kakerlaken sind leicht zu erkennen. Die Insekten mögen Essensreste und bringen Dreck und Mikroben mit. Lasst also besser keine Reste eurer Mahlzeiten stehen!

Pharaoameisen bauen ihre Nester in der Wohnung oder außerhalb. Während die Weibchen mit der Eiablage beschäftigt sind, kümmern sich die Arbeiter um den Nachwuchs und die Essensversorgung. Pharaoameisen sind nur schwer loszuwerden. Wenn euch eine begegnet, solltet ihr reagieren!

Der Spinnenläufer lebt gerne bei Menschen, die in abgelegenen Gegenden wie Dörfern ihr Zuhause haben. Sie sind unheimlich schnell. Böse Absichten haben sie aber nicht. Sie sind nur auf Nahrungssuche.

Mit seinem runden Körper und den langen Beinen sieht der Weberknecht schon recht unheimlich aus. Um kleine Insekten fangen zu können, baut er Netze. Der Weberknecht lebt gern in der Nähe der Fenster und in dunklen Ecken.

Kleidermotten können schnell zur Plage werden! Die männlichen Motten fliegen im Haus herum und nerven, während der Nachwuchs die Kleider in eurem Kleiderschrank frisst.

Silberfische sind flügellose Insekten, die ihr nur in der Nacht entdecken könnt. Bei Licht flüchten sie sofort ins Dunkle. Silberfische sind harmlos und übertragen keine Krankheiten.

Falls ihr wissen wollt, wie die hier genannten Krabbeltierchen aussehen, dann schaut euch unbedingt das Video an. Ihr könnt hier außerdem weitere spannende Details erfahren!

 

 
 

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Christian Fischer | Gesprächswert: 89%