VG Wort Zählpixel

Vogelflüsterin: Gabi Mann und ihre Krähen

 
 

Krähen gehören für die meisten nicht zu den typischen Haustieren, mit denen man besonders gerne spielt. Doch die Geschichte von einem kleinen Mädchen und ihren gefiederten Besuchern ist wirklich herzzerreißend. Wir stellen euch die berührende Freundschaft zwischen Gabi Mann und ihren ungewöhnlichen Freunden vor. Klickt dazu einfach auf unseren Videoplayer unter diesem Text, um die ganze Geschichte zu erfahren!

Gabi Mann aus Seattle ist eine echte Tierfreundin. Schon seit ihrer frühen Kindheit beobachtete sie begeistert Vögel in der Nähe ihres Hauses. Mit vier Jahren verlor sie dann regelmäßig Snacks in der Nähe ihres Hauses - Und lockte somit bald neue Freunde an. Krähen sammelten sich in Scharen auf den Stromleitungen, wenn Gabi nach Hause kam. Über Jahre hinweg fütterten Gabi und ihre Mutter Lisa die Vögel mit Hundefutter und Nüssen. Jeden Morgen füllten sie ein Vogelbad mit Wasser auf und legten das Futter ganz in die Nähe. Doch eines Tages überraschten die Krähen Gabi, indem sie selbst kleine Geschenke hinterließen. Ohrringe, Glasmurmeln, sogar ein kleines Herz aus Perlmutt brachten die Tiere ihr als Dankeschön mit.

Eines Tages fotografierte sie auf einem Weg in der Nähe einen Adler und verlor dabei ihren Objektivdeckel. Nach kurzer Suche konnte sie ihn zunächst nicht wiederfinden. Aber dann entdeckte sie ihn schließlich doch wieder: An der Ecke ihres Vogelbades! Als sie die Vogelkamera ist Gartens untersucht, findet sie etwas Erstaunliches. Eine der Krähen bringt tatsächlich den Deckel zum Vogelbad und wäschst ihn sogar, bevor sie ihn zurücklässt. "Die Krähen beobachten uns die ganze Zeit. Ich bin sicher, sie wussten, dass ich ihn fallengelassen habe. Und ich bin sicher, sie wollten ihn zurückgeben."

Im Video unter diesem Text hört ihr die berührende Geschichte von Gabi und ihren Vögeln nochmal im Detail. Einfach auf unseren Player klicken und das Video anschauen!

 

 
 
 
Autor: Moritz Döring | Gesprächswert: 90%