VG Wort Zählpixel

Dieses Getränk macht deinen Darm gesund

 
 

Ein Glas Rotwein am Abend ist für viele ein echter Genuss. Eine Studie belegt jetzt, dass er in bestimmten Mengen sogar gesund sein kann. Das hat aber scheinbar nichts mit dem Alkoholgehalt im Rotwein zu tun. Stattdessen enthält er viele gesunde Stoffe, von denen bisher nur wenige wussten. Wir verraten dir, wie Rotwein deiner Darmgesundheit helfen kann.

Nicht viele würden Wein wohl mit einer guten Gesundheit verbinden. Genau das haben Wissenschaftler des King's College London aber jetzt nachgewiesen. Sie untersuchten die Wirkung von Bier, Apfelwein, Rotwein, Weißwein und Spirituosen auf den Darm. Dabei stellten sie fest, dass die Bakterienbesiedlung des Darms der Rotweintrinkerinnen im Vergleich zu den Nicht-Rotweintrinkerinnen vielfältiger war. Rotwein war in diesem Experiment die klare Ausnahme. Denn beim Konsum von Weißwein, Bier oder Spirituosen wurde dieser Effekt nicht beobachtet. Befinden sich viele verschiedene Bakterien im Darm, ist das oft Zeichen dafür, dass er deutlich gesünder ist.

Die hohe Anzahl guter Bakterien war aber nur einer der Vorteile vom Rotwein. Forscher fanden auch heraus, dass Rotweintrinker seltener fettleibig waren. Außerdem hatten sie weniger häufig schlechte Cholesterinwerte. Scheinbar haben diese Effekte aber nichts mit dem Alkohol im Wein zu tun. In dem roten Rebensaft befinden sich nämlich auch besonders viele Polyphenole. Dieselben Inhaltsstoffe, die auch in Obst und Gemüse enthalten sind und reichlich gesunde Antioxidantien mit sich bringen.

Bedenke trotzdem, dass zu viel Alkohol schädlich für deinen Körper ist. Auch Dr. Caroline Le Roy vom King's College London rät deshalb: "Obwohl wir einen Zusammenhang zwischen Rotwein und der Vielfalt der Darmflora beobachtet haben, scheint es ausreichend zu sein, Rotwein selten zu trinken, etwa alle zwei Wochen." Genieße Rotwein und auch anderen Alkohol also immer nur in vernünftiger Menge.

Wenn du noch mehr über die gesunden Effekte von Rotwein erfahren willst, schau jetzt in unseren Player. Klick dazu einfach rein, um das Video zu starten.

 

 
 
 
Autor: Christian Fischer | Gesprächswert: 80%