VG Wort Zählpixel

Die Deutsche Post im Zeitraffer

 
 

Erstaunlich, wer alles daran beteiligt ist, dass ein Brief von dir bei deiner Oma ankommen kann. Dieses Video zeigt dir was passiert, nachdem du einen Brief in den Briefkasten geworfen hast. Alles beginnt damit, dass ein Postbote vorbei fährt und deinen Umschlag einsammelt. Aber auch das geht nicht “einfach so”, der Postbote muss mit einem Scanner einen Code im Briefkasten scannen, damit man jederzeit nachvollziehen kann wann genau der Kasten von wem gelehrt worden ist.

Wenn die Post dann erstmal im Verteilzentrum geht, geht heutzutage alles vollautomatisch? Nope. Mitarbeiter sortieren die Briefe auf dem Laufband mit der Hand vor. Menschen sorgen dafür, dass nach dem ersten Arbeitsschritt die Post schon einmal grob nach Größe zusammengestellt ist. Die Sortierer verstehen das meist als eine Art körperliches Workout, für das man nicht bezahlen muss, sondern sogar noch Geld bekommt.

Sollten die Bänder doch einmal still stehen, muss ein Techniker gerufen werden. Ursache für eine Panne sind meistens Dinge, die aus einem Brief herausgefallen sind und nun die Maschine verstopfen. Die Mitarbeiter versuchen dann meist die Teile alle zu finden und den Brief weiter auf den Weg zu schicken. Oftmals kommt aber für die Fracht jede Hilfe zu spät. Deswegen ist es umso wichtiger, dass ihr eure Post ordentlich einpackt.

Kommt der Brief dann an seinem Zielort an, wird er wieder von einem Postboten an den Empfänger ausgeliefert. Bis zu 7 Kilometer legt ein solcher in drei Stunden etwa zurück und an manchen Tagen ist die Flut an Sendungen kaum zu schaffen. Und natürlich sind das nicht alle Stationen, die ein Brief zurück legt. Wenn du im Zeitraffer sehen willst, wie ein Brief von dir zum Empfänger kommt, dann klicke jetzt das Video hier in unserem Player und schau es dir ganz ausführlich an.

 

 
 

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Jochen Becker | Gesprächswert: 42%