VG Wort Zählpixel

Luxus extrem: Fliegen in der ersten Klasse

 
 

Für die meisten Menschen ist Fliegen nicht alltäglich, sondern gehört zu den eher außergewöhnlichen Ereignissen. Die Welt von oben betrachten und in kurzer Zeit an einen vollkommen anderen Ort gelangen, ist ein echtes Highlight - vor allem, wenn der Flug in den Urlaub führt. Da sieht man doch gerne darüber hinweg, dass das Essen nur mittelmäßig und der Platz sehr knapp bemessen ist.

Ihr mögt es luxuriöser? Dann könnt ihr euch auf Reisen nahezu jeden Komfort erkaufen - vorausgesetzt, ihr habt das nötige Kleingeld. Im folgenden Video testet die Galileo-Reporterin Karlotta Arnold einen Flug auf höchstem Niveau. Für solch ein Ticket blättert man geschlagene 18.200 Euro hin - seht selbst, ob es das wert ist.

Der Luxus beginnt für Karlotta schon beim Check-In. Selbstverständlich muss sie nicht in der Menschenschlange anstehen, sondern nimmt an einem gesonderten Schalter Platz. Dort wird sie höflichst begrüßt und erhält umgehend feuchte Handtücher zur Erfrischung. Im Nu sind die Daten ausgetauscht. Das teure Ticket der Suite Class beinhaltet eine Einladung in den Private Room, die der Reporterin ausgehändigt wird. Danach geht es in Begleitung und selbstredend ohne Wartezeit durch die Sicherheitskontrolle. So verbleibt Karlotta genügend Zeit vor dem Abflug, um sich die Vorzüge der nobelsten Flughafenlounge anzusehen.

Sie Betritt mit ihrer persönlichen Einladungskarte den exklusiven Private Room, einen großzügigen Bereich, der nur auserwählten Fluggästen zur Verfügung steht. Dort kann man in bequemen, ausladenden Polstermöbeln bei exquisitem Essen die Zeit verbringen. Wer eine Auszeit braucht, nimmt in einer der Ruhezonen ungestört Platz. Kein Wunder also, dass First-Class-Flieger immer wie aus dem Ei gepellt den Zielflughafen erreichen.

Als es Zeit wird, das Flugzeug zu besteigen, muss Karlotta den Weg zum Gate nicht etwa zu Fuß absolvieren. Sie wird in einem speziellen Flughafenfahrzeug quer durch das riesige Gebäude gefahren. Auch die Maschine besteigt die Reporterin über einen eigenen Zugang, natürlich immer unter freundlicher Betreuung.

Im Flugzeug beginnt dann der wahre Luxus. Karlotta nimmt in der Suite Class Platz. Wo sonst 100 Fluggäste untergebracht sind, gibt es in dieser Zone nur 12 Sitzgelegenheiten - die keine Wünsche offen lassen. Sehr im Video, welche Vorzüge der Flug in diesem noblen Raum mit sich bringt und welche Extras Karlotta erwarten.

Wenn ihr genügend Geld hättet, würdet ihr solch ein teures Ticket auch kaufen? Oder wäre es euch das doch nicht wert? Karlotta jedenfalls scheint der Komfort gefallen zu haben...

 

 
 

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Jochen Becker | Gesprächswert: 73%