VG Wort Zählpixel

Dieser Hund schockiert den Tierarzt

 
 

Als die Tierschützerin Klaudija einen kleinen Hund in Kroatien entdeckte, konnte sie kaum ihren Augen trauen. Das arme Tier war völlig abgemagert und voller Läuse und Flöhe. Für Klaudija stand fest, dass sie ihm helfen musste. Was dann passierte, ist einfach nur unglaublich.

Noch nie zuvor hatte Claudia einen so vernachlässigten Hund gesehen. Er war übersät mit Räude und seine Augen waren stark infiziert. Eines davon stand auf komische Weise hervor und verlieh dem Hund ein gruseliges Aussehen. An seinem ganzen Körper hatte er kahle Stellen und das restliche Fell war völlig zerzaust. Trotzdem schloss Klaudija den Hund in ihr Herz und wollte ihm unbedingt helfen. Schließlich taufte sie ihn auf den Namen Frodo. Sie entschied sich für diesen Namen, weil sie die struppigen Haare des Hundes an den Hobbit aus Der Herr Der Ringe erinnerte.

Der kleine Frodo hatte aber noch mehr Probleme als sein katastrophales Äußeres. Denn er war auch sehr schreckhaft und scheute jeden Kontakt mit Menschen. Es dauerte eine Weile, bevor sich Frodo an Klaudija gewöhnte. Aber indem sie ihn täglich fütterte, schaffte sie es schließlich sein Vertrauen zu gewinnen. Sie kümmerte sich um Frodo und wollte alles tun, um ihn wieder gesund zu machen.

Es dauerte viele Wochen, bevor Frodo's Aussehen verändert werden konnte. Mit viel Pflege und Medizin beim Tierarzt konnte Klaudija ihn aber wieder auf die Beine bringen. Frodo war ein Kämpfer und wurde schließlich sogar komplett gesund. Nach einiger Zeit war er kaum wiederzuerkennen, so sehr unterschied er sich jetzt von seinem früheren Zustand als Straßenhund. Schließlich wurde er sogar von einem Ehepaar adoptiert und lebt seitdem ein glückliches Leben. Ihr wollt die ganze unglaubliche Geschichte von Frodo nochmal hören? Dann schaut dazu jetzt in unseren Videoplayer unter diesem Text.

 

 
 
 
Autor: Moritz Döring, Christian Fischer | Gesprächswert: 87%