VG Wort Zählpixel

Tierarzt rettet fünf verknotete Eichhörnchen

 
 

Der Tierarzt kann kaum glauben, was ihm da in die Praxis gebracht wird: Fünf Eichhörnchen, die mit den Schwänzen aneinander verknotet zu sein scheinen. Aber dann stellt sich die traurige Wahrheit heraus, wie es dazu gekommen ist.

Im US-amerikanischen Bundesstaat Wisconsin macht ein Tierpfleger des Rehazentrums eine bizarre und traurige Entdeckung. Fünf junge Eichhörnchen liegen völlig erschöpft in einem Nest und sind mit den Schwänzen aneinander verbunden. Die kleinen Tiere liegen dort kraftlos und starr. Sie waren wie versteinert und brauchten dringend Hilfe. Der Pfleger zögert nicht und nimmt sie sofort in seinen Schutz. Gleichzeitig stellte er sich immer wieder dieselbe Frage: Wie konnte es überhaupt dazu kommen?

Die Tiere wurden in eine naheliegende Praxis gebracht, um sie voneinander zu trennen. Das stellte sich aber als deutlich schwieriger heraus, als man dachte. In der fremden Umgebung schienen die Eichhörnchen neue Kraft gefunden zu haben und versuchten zappelnd vor den Ärzten zu fliehen. Erst als alle Tiere mit einem Betäubungsmittel beruhigt werden konnten, machte man sich an die Arbeit. 30 Minuten lang dauerte die Aktion und schließlich erkannte man den Grund dafür, dass es überhaupt dazu gekommen war.

Die fünf Geschwister waren durch mehrere Streifen aus Plastik miteinander verstrickt. Scheinbar waren sie schon eine ganze Weile in der aussichstlosen Situation verharrt, denn der Schaden an ihren Schwänzen war sehr groß. Hätte der Tierpfleger sie nicht rechtzeitig entdeckt, wären sie wohl bald verhungert. Vermutlich hatte die Mutter die Plastikstreifen in das Nest gebracht, was ihrem Nachwuchs beinahe das Leben gekostet hätte.

Was haltet ihr von dieser traurigen Geschichte? Wenn ihr sie nochmal hören wollt, schaut jetzt in unseren Player. Klickt dazu einfach rein, um das Video zu starten.

 

 
 
 
Autor: Moritz Döring | Gesprächswert: 87%