VG Wort Zählpixel

Die ganze Wahrheit über Milch

 
 

Milch werden viele Eigenschaften nachgesagt. Sowohl gute, als auch schlechte. So behaupten Kritiker, dass Milch der Auslöser für diverse Krankheiten sein kann, wogegen Befürworter der Milch ihr gesundheitsfördernde Eigenschaften zusprechen. Doch wie steht es nun wirklich um Milch?

Angeblich soll Milch sogar Krebs verursachen. So behaupten einige Forscher, dass Milch Prostata- und andere Krebsarten wahrscheinlicher machen könnte. Mithilfe von Fallstudien konnten aber noch keine derartigen Auswirkungen von Milch auf den menschlichen Körper bewiesen werden. Abgesehen von Übergewicht bei extrem hohem Milchkonsum oder gelegentlich auftretender Akne bei einigen Konsumenten konnten der Milch noch keine ernsthaft gesundheitsgefährdene Eigenschaft nachgewiesen werden. Anders sieht dies natürlich bei Menschen mit einer Laktoseintoleranz aus. Bei uns in Europa sind nur wenige Menschen laktoseintolerant, aber in Asien und Afrika haben zum Teil über 90 Prozent der Menschen eine Unverträglichkeit gegenüber Milch.

Milch hat auch zahlreiche positive Auswirkungen auf den Körper. Nicht ohne Grund produziert der menschliche Körper Muttermilch für seine Nachkommen. Diese enthält wichtige Nährstoffe, wie Fette, Proteine und Vitamine, damit Kinder schnell und gesund wachsen können. Milch von Tieren hat ähnliche Eigenschaften und ist daher besonders für Kinder sehr gut. Auch Erwachsene können aus diese Vorteilen Nutzen ziehen, doch ein Wundermittel ist Milch natürlich nicht. So kann man auch ohne Milch gesund leben. Wenn euch interessiert, welche Auswirkungen Milch auf den Körper hat und ob man sie regelmäßig konsumieren sollte, dann klickt auf das Video.

Einen großen Nachteil hat Milch allerdings. Die Milchindustrie ist extrem schädlich für die Umwelt und sorgt auch für viel Tierleid. Im Video erfahrt ihr, wie sehr Milch der Umwelt schadet und wie man etwas dagegen unternehmen kann, ohne völlig auf Milch zu verzichten.

 

 
 

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Fynn Sehne | Gesprächswert: 80%