VG Wort Zählpixel
So geht es Müttern nach der Geburt wirklich
©

So geht es Müttern nach der Geburt wirklich

Bild von Fynn Sehne
Veröffentlicht

Im Leben gibt kaum ein Ereignis, das besonderer ist, als ein Kind zu gebären. Doch was macht die Schwangerschaft auch nach der Geburt des Kindes mit den Müttern? Dieser Frage stellen sich die Teilnehmerinnen der neuen Netflix-Show "SEX/LIFE" im Interview mit Natasha Ochsenknecht.

Der menschliche Körper ist ein Wunder. Besonders der Vorgang der Geburt ist unglaublich. Auch wenn schon lange wissenschaftlich geklärt ist, wie Kinder geboren werden, ist es nach wie vor faszinierend, wie aus zwei einzelnen Zellen ein Mensch entwickelt, der später einmal aus Milliarden von Zellen besteht. Dabei findet der wichtigste Teil der Entwicklung im Mutterleib statt. Und der Körper der Frau muss dabei einiges einstecken. Während der Schwangerschaft kommt es zu Problemen im Hormonhaushalt und im Stoffwechsel und auch nach der Geburt ist der Körper nachhaltig verändert. Auch die Psyche ist davon stark betroffen. Bei einigen im positiven, leider auch oft im negativen Sinne.

Denn in der Schwangerschaft kommen nicht nur einige Hormone hinzu, die die Psyche beeinflussen. Wie im Video erklärt wird, wird man als schwangere Frau auch noch häufiger zum Opfer von Body-Shaming oder Catcalling. Kommentare oder sogar Übergriffe von fremden Menschen kommen nicht selten vor und nicht jede Mutter weiß damit souverän umzugehen. Die Kombination aus natürlicher Gewichtszunahme, der Veränderung des Hormonhaushalts und den ungewollten Kommentaren anderer Menschen kann eine Schnwangerschaft schnell zum Horror für die Mutter werden lassen.

Doch die Vorteile einer Schwangerschaft überwiegen in den meisten Fällen die Nachteile und so erzählen euch im Video die drei Teilnehmerinnen Lilly Becker, Toyah Diebel und Melodie Michelberger von ihren Erfahrungen in und nach der Schwangerschaft.

AltersempfehlungAb 0
Gesprächswert80%

Ähnliche Artikel